Show Less

Die vergaberechtlichen Auswirkungen eines Gesellschafterwechsels bei Bieter- und Bewerbergemeinschaften sowie bei Auftragnehmergemeinschaften

Series:

Constanze Annelene Wittkopp

In der Praxis stellt sich häufig die Frage, welche vergaberechtlichen Konsequenzen sich bei einem Wechsel einzelner Mitglieder einer Bewerber-, Bieter- bzw. Auftragnehmergemeinschaft ergeben. Die Arbeit untersucht zunächst den Gesellschafterwechsel bei einer Bewerber- bzw. Bietergemeinschaft während des Vergabeverfahrens. Anschließend wird die Frage aufgeworfen, ob ein Gesellschafterwechsel bei einer Auftragnehmergemeinschaft nach Erteilung des Zuschlags eine ausschreibungspflichtige Neuvergabe darstellt. Da sich das untersuchte Thema im Spannungsfeld zwischen Vergaberecht und Zivilrecht bewegt, wird auch erörtert, welche Auswirkungen ein aus vergaberechtlicher Perspektive unzulässiger Gesellschafterwechsel auf den mit dem öffentlichen Auftraggeber bestehenden Vertrag hat.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Einleitung ......................................................................................................... 13 A. Wirtschaftliche Bedeutung eines Zusammenschlusses zu einer Bewerber-, Bieter- und Auftragnehmergemeinschaft für die Vergabe öffentlicher Aufträge ............................................................................. 13 B. Fragestellung und Ziele der Untersuchung ............................................ 15 C. Gang der Untersuchung ......................................................................... 17 1. Teil: Grundlagen der Untersuchung ............................................................ 19 1. Abschnitt: Begriff der Bewerber-, Bieter- und Auftragnehmergemeinschaft ...................................................................... 19 A. Bewerber- und Bietergemeinschaft ....................................................... 19 B. Auftragnehmergemeinschaft ................................................................. 20 I. Arbeitsgemeinschaft (ARGE) ......................................................... 21 II. Konsortium ..................................................................................... 23 2. Abschnitt: Gesellschaftsrechtliche Grundlagen .......................................... 24 A. Rechtsform einer Bewerber-, Bieter- bzw. Auftragnehmergemeinschaft ................................................................. 24 I. GbR oder OHG ............................................................................... 25 II. Mögliche andere Rechtsformen ...................................................... 26 B. Gesellschaftsrechtliche Grundlagen des Gesellschafterwechsels ........ 28 I. Ausscheiden und Ausschluss eines Gesellschafters ....................... 28 1. Voraussetzungen und Auswirkungen des Ausscheidens bzw. des Ausschlusses eines Gesellschafters ..................................... 29 2. Haftung eines ausscheidenden Gesellschafters ......................... 30 3. Ausscheiden aus zweigliedriger Gesellschaft ............................ 31 II. Eintritt eines neuen Gesellschafters ............................................... 31 2. Teil: Gesellschafterwechsel bei einer Bewerber- und Bietergemeinschaft 33 1. Abschnitt: Zwingende Ausschlussgründe bei einem Gesellschafterwechsel ................................................................................. 34 A. Ausschluss wegen des Vorliegens einer wettbewerbsbeschränkenden Abrede .................................................................................................... 34 I. Einschränkung des Angebotsspektrums ........................................ 36 8 1. Fehlen der erforderlichen Kapazitäten oder des nötigen Fachwissens ................................................................................ 37 2. Zusammenschluss als kaufmännisch zweckmäßige Unternehmerentscheidung ......................................................... 38 3. Aufnahme eines Gesellschafters nach Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist ..................................................................... 40 II. Verletzung des Geheimwettbewerbs .............................................. 41 1. Geheimer Wettbewerb als elementarer Grundsatz der öffentlichen Auftragsvergabe ..................................................... 41 2. Mehrfachbeteiligung während eines Teilnahmewettbewerbs ... 42 3. Abgabe paralleler Angebote ...................................................... 44 a) Vermutung eines Verstoßes gegen den Grundsatz des Geheimwettbewerbs .............................................................. 44 aa) Gesellschafterwechsel nach Angebotsabgabe und nach Ablauf der Angebotsfrist ............................................... 44 bb) Aufnahme eines Gesellschafters, der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.