Show Less

Jugendstrafvollzug in Deutschland

Eine rechtstatsächliche Betrachtung zum Jugendstrafvollzug an besonders jungen Gefangenen, Ausländern und Aussiedlern sowie weiblichen Inhaftierten

Series:

Jochen Werner

Diese Arbeit befasst sich mit dem Jugendstrafvollzug in Deutschland aus rechtstatsächlicher Sicht. Ziel des Forschungsvorhabens war es, mit der Durchführung einer differenzierten empirischen Bestandsaufnahme umfassende Strukturdaten zum Jugendstrafvollzug zu ermitteln. Die Untersuchung beruht auf einer bundesweit angelegten Befragung von 44 Justizvollzugsanstalten, die im Jahr 2005 mit dem Vollzug von Jugendstrafe betraut waren. Basierend auf diesen Daten werden organisatorische Aspekte des Jugendstrafvollzuges ebenso beleuchtet wie die konkrete Vollzugsgestaltung. Dabei ist der besondere Fokus auf drei ausgewählte Gefangenengruppen gerichtet, die als «Sondergruppen» des Vollzuges betrachtet werden können: Neben besonders jungen männlichen Insassen stehen männliche Ausländer und Aussiedler sowie junge Frauen im Mittelpunkt der Untersuchung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Tabellenverzeichnis

Extract

Tabelle 1: Die für den Jugendstrafvollzug zuständigen Anstalten ........ 15 Tabelle 2: Bestandsdaten der Strafvollzugsstatistik und der eigenen Untersuchung im Vergleich ................................................. 20 Tabelle 3: Männliche Jugendstrafgefangene nach Altersgruppen, 1971 – 2005 ......................................................................... 64 Tabelle 4: Haftplätze und Belegung im Ländervergleich ..................... 85 Tabelle 5: Einzel- und Gemeinschaftsunterbringung nach Bundes- ländern ................................................................................. 96 Tabelle 6: Wohngruppenvollzug nach Bundesländern ......................... 99 Tabelle 7: Bedeutung des Wohngruppenvollzuges bei verschiede- nen Altersgruppen ............................................................... 100 Tabelle 8: Zuständigkeit der Justizvollzugsanstalten für den Voll- zug der Jugendstrafe nach dem Einweisungsalter ................ 106 Tabelle 9: Maßnahmen zur Trennung der jungen von den älteren Jugendstrafgefangenen innerhalb der Anstalten .................. 110 Tabelle 10: Auszug aus dem Angebot schulischer und beruflicher Bildung ................................................................................ 121 Tabelle 11: Entwicklung der Anzahl männlicher deutscher und aus- ländischer Jugendstrafgefangener 1971 – 2005 ................... 140 Tabelle 12: Ausländeranteil im Jugendstrafvollzug und in der Be- völkerung im Vergleich ...................................................... 154 Tabelle 13: Übersicht über die Bildungsangebote zum Erlernen der deutschen Sprache ............................................................... 167 Tabelle 14: Fortbildungsangebote für Vollzugsbedienstete zum Themenbereich »Gefangene mit Migrationshintergrund« ... 171 Tabelle 15: Vollzugsbedienstete mit Migrationshintergrund im Ju- gendstrafvollzug .................................................................. 174 XX Tabellenverzeichnis Tabelle 16: Ehrenamtliche Mitarbeiter mit Migrationshintergrund im Jugendstrafvollzug ............................................................... 176 Tabelle 17: Überblick über die Bestellung von Ausländerbeauftrag- ten in den Einrichtungen des Jugendstrafvollzuges ............. 178 Tabelle 18: Gefangene im Jugendstrafvollzug nach Geschlecht, 1970 – 2005 ......................................................................... 191 Tabelle 19: Verteilung der weiblichen Jugendstrafgefangenen nach Bundesländern ..................................................................... 207 Tabelle 20: Altersstruktur der weiblichen Jugendstrafgefangenen ......... 209 Tabelle 21: Weibliche Jugendstrafgefangene nach einheimischen Deutschen, Aussiedlern und Ausländern ............................ 210 Tabelle 22: Justizvollzugsanstalten für weibliche...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.