Show Less

Integration von externer und interner Unternehmensrechnung

Eine ökonomische Analyse

Series:

Christoph Pelger

Kapitalmarktorientierte Unternehmen im deutschsprachigen Raum haben seit den 1990er Jahren die Zusammenführung von externer und interner Unternehmensrechnung forciert. Zentral für die Möglichkeit und Stabilität einer integrierten Unternehmensrechnung ist, dass die informationsorientierte externe Rechnungslegung den Zweck der Anreiznützlichkeit (Stewardship) erfüllt. Im neuen Framework der Standardsetzer IASB und FASB wird jedoch die Bewertungsnützlichkeit als singulärer Rechnungslegungszweck definiert. Der Autor analysiert in einer Tiefenfallstudie den korrespondierenden Entscheidungsprozess der Standardsetzer. Im Anschluss wird unter Rückgriff auf die Agency-Theorie die Beziehung zwischen den Zwecken der Bewertungs- und Anreiznützlichkeit modelltheoretisch untersucht.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Rechtsquellenverzeichnis

Extract

295 Rechtsquellenverzeichnis Verzeichnis der Rechtsquellen, Rechnungslegungsrahmenkonzepte und Rech- nungslegungsstandards Accounting Standards Board (ASB) (1999): Statement of Principles for Financial Re- porting (ASB Statement), London. AktG (2010): Aktiengesetz vom 06.09.1965 (BGBl. I 1965, S. 1089), in der Fassung vom 09.12.2010, in: BGBl. I 2010, S. 1900. Australian Accounting Standards Board (AASB) (1990): Statement of Accounting Concepts 2 (SAC 2): Objective of General Purpose Financial Reporting, Melbourne. Canadian Institute of Chartered Accountants (o.A.): Financial Statement Concepts, Section 1000, abrufbar unter: http://www.acsbcanada.org/documents/item20047.pdf, zuletzt geprüft am 30.11.2011. Deutscher Bundestag (2009): Drucksache 16/12278 vom 17.03.2009: Entwurf eines Gesetzes zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung. EG-Verordnung 1606/2002: Verordnung (EG) des Europäischen Parlaments und des Rates vom 19. Juli 2002 betreffend die Anwendung internationaler Rechnungsle- gungsstandards, in: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften, 2002, L 243/1. HGB a.F. (2004): Handelsgesetzbuch vom 10.05.1897 (RGBl. S. 219) in der Fassung vom 24.08.2004, in: BGBl. I 2004, S. 2198. HGB (2010): Handelsgesetzbuch vom 10.05.1897 (RGBl. S. 219) in der Fassung vom 08.12.2010, in: BGBl. I 2010, S. 1768. IASB Framework (IASB F.) (1989): Framework for the Preparation and Presentation of Financial Statements, London. IASB DP (2006): Preliminary Views on an improved Conceptual Framework for Fi- nancial Reporting, Juli 2006, London. IASB ED (2008): Exposure Draft of an improved Conceptual Framework for Financial Reporting, Mai 2008, London. IASB (2010): Conceptual Framework for Financial Reporting, London. Institute of Chartered Accountants of New Zealand (1993): Statements of Concepts for General Purpose Financial Reporting, Wellington. International Accounting Standard 1 (IAS 1) (1997, rev....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.