Show Less

Die Rechtsstellung des leiblichen Vaters bei der Adoption seines nichtehelichen Kindes

Series:

Vera Meyer

Obwohl Vätern nichtehelicher Kinder mittlerweile ein Einwilligungsrecht in die Adoption eingeräumt ist, sind sie im Adoptionsverfahren immer noch gegenüber Vätern benachteiligt, die mit der Kindesmutter verheiratet sind. Nach einer Darstellung der Entwicklung des Adoptionsrechts seit dem Nichtehelichengesetz von 1969 befasst sich die Autorin mit den derzeitigen adoptionsrechtlichen Regelungen. Dabei untersucht sie die maßgeblichen völker- und verfassungsrechtlichen Grundlagen, um festzustellen, ob die derzeitigen Regelungen diesen gerecht werden. Außerdem widmet sich die Autorin dem Problem, dass sich die leibliche Mutter im Adoptionsverfahren weigert, die Identität des Kindesvaters preiszugeben. Sie stellt Lösungsvorschläge vor mit dem Ziel, die Verwirklichung der Väterrechte zu sichern.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Die Rechtsstellung des leiblichen Vaters bei der Adoption seines nichtehelichen Kindes Vera Meyer EH S PEtEr Lang · academic research II / 5428 Vera Meyer, geboren 1982; Studium der Rechtswissenschaft; 2006 Erstes juristisches Staatsexamen; Promotionsstudium an der Universität Göttingen; juristischer Vorbereitungsdienst von 2009 bis 2011 am Hanseatischen Oberlan- desgericht Hamburg; 2011 Zweites juristisches Staatsexamen; derzeit Rechtsan- wältin in Hamburg. Obwohl Vätern nichtehelicher Kinder mittlerweile ein Einwilligungsrecht in die Adoption eingeräumt ist, sind sie im Adoptionsverfahren immer noch gegenüber Vätern benachteiligt, die mit der Kindesmutter ver- heiratet sind. Nach einer Darstellung der Entwicklung des Adoptionsrechts seit dem Nichtehelichengesetz von 1969 befasst sich die Autorin mit den derzeitigen adoptionsrechtlichen Regelungen. Dabei untersucht sie die maßgeblichen völ- ker- und verfassungsrechtlichen Grundlagen, um festzustellen, ob die derzei- tigen Regelungen diesen gerecht werden. Außerdem widmet sich die Autorin dem Problem, dass sich die leibliche Mutter im Adoptionsverfahren weigert, die Identität des Kindesvaters preiszugeben. Sie stellt Lösungsvorschläge vor mit dem Ziel, die Verwirklichung der Väterrechte zu sichern. www.peterlang.comISBN 978-3-631-62561-3 M ey er · R ec h te d es V at er s b ei A d o p ti o n s ei n es n ic h te h el ic h en K in d es A C A D EM I C R E S E A R C HPLPL Europäische Hochschulschriften rechtswissenschaft EHS 02-5428 262561_Meyer_VH_A5Br.indd 1 08.03.2013 11:11:43 Uhr Die Rechtsstellung des leiblichen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.