Show Less

Analyse und Bewertung von Kommunikationsleistungen

Die Social Communication Scorecard als Instrument zur Erfassung und Beurteilung interpersonaler Netzwerke in Kommunikationsabteilungen

Series:

Daniel Mücke

Fixpunkt der Kommunikationsforschung ist meistens das Ziel: die kommunikative Aktion bei einer Zielgruppe und deren Wirkung. Kaum beachtet wird der vorgeschaltete Entstehungsprozess, nämlich der Weg zur kommunikativen Aktion. Zu selten wird (kontinuierlich) hinterfragt, ob die vorgegebene Kommunikationsstruktur zielführend und bei den Mitarbeitern akzeptiert ist. Und über die real existierenden internen Kommunikationsstrukturen ist meistens kaum etwas bekannt. Gleiches gilt für die Mitarbeiter. Auch sie wissen oftmals nur wenig über ihre eigene kommunikative Rolle und damit über ihre Bedeutung innerhalb der und für die Abteilung. Zentrales Ziel dieses Buches ist die Entwicklung eines Ansatzes für die umfassende Analyse und Beurteilung der Entstehungsprozesse von Kommunikationsleistungen im interpersonalen Netzwerk Unternehmenskommunikation. Auf dessen Basis soll zum einen eine Sichtbarmachung bestehender Kommunikationsstrukturen erfolgen, zum anderen kann auf dieser Grundlage eine differenzierte Erklärung kommunikativer (Fehl-)Leistungen ermöglicht werden.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Anhang 213

Extract

213 Anhang a Fragebogen 1. Nennen Sie mir bitte Ihren Namen! 2. Welche Funktion üben Sie bei der LimoPity AG aus? Offizielle Stel- lenbeschreibung! 3. Wie würde Sie Ihre (kommunikative) Rolle innerhalb der Abteilung beschreiben? Kurz und plakativ! 214 Anhang 4. Wie viele regelmäßige Kontakte zu Personen, mit denen Sie sich über arbeitsrelevante Themen unterhalten, außerhalb der Abteilung / außerhalb des Unternehmens pflegen Sie? Bitte nennen Sie die un- gefähre Anzahl! Außerhalb der Abteilung: Außerhalb des Unternehmens: 5. Welcher Art sind diese Außenkontakte, d. h. aus welchen berufli- chen Bereichen bzw. Abteilungen stammen die Personen (z. B. Jour- nalisten, F&E, Controlling)? Bitte nennen Sie alle Bereiche/Abtei- lungen, die Ihnen einfallen! Externe Bereiche (außerhalb von LimoPity): Personen Personen Interne Abteilungen (innerhalb von LimoPity): Anhang 215 6. Nennen Sie bis zu 4 Personen, die Sie in der Abteilung Unterneh- menskommunikation für sehr wichtig halten. Bitte begründen Sie Ihre Einschätzung kurz! 1. 3. 2. 4. 216 Anhang   Institutionelle Medien:  Mitarbeiterzeitung  Intranet  Betriebsversammlung  Mail  Gemeinsame Laufwerke Persönliche Regelkommunikation:  Jour fixe  Besprechung  persönlicher Austausch mit Vorgesetztem  Videokonferenzen  Telekonferenzen Persönliche informelle ommunika tion:  z. B. affeerunden, Mittag essen etc.  andere informelle ommu nikation, nämlich: Andere:  214 Anhang   Institutionelle Medien:  Mitarbeiterzeitung Intr net Betriebsversammlung Mail Gemeins me Laufwerke Persönliche Regelkommunikation: Jour fixe Besprechung persönlicher Austausch mit Vorgesetztem  Videokonferenzen Telekonfer nzen Persönliche informelle ommunika tion: z. B. affeerunden, Mittag essen etc.  a dere informelle ommu nik tion, n...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.