Show Less

Medien im neokommunikativen Fremdsprachenunterricht

Einsatzformen, Inhalte, Lernerkompetenzen- Beiträge zum IX. Mediendidaktischen Kolloquium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (18.-20.09.2008)

Series:

Edited By Marcus Reinfried and Laurenz Volkmann

Vor zwei Jahrzehnten setzte ein Wandel des Fremdsprachenunterrichts ein, der zu einer neuen Ausprägung der kommunikativen Methode geführt hat. Das handlungs- und prozessorientierte, ganzheitliche und fächerübergreifende Lernen rückt seither immer mehr in den Vordergrund. Es wird durch den gezielten Einsatz unterschiedlicher Medien zunehmend unterstützt und gefördert: authentischer und didaktisierter, analoger und elektronischer, bildlicher und verbaler, populärer und elitärer Medien. Diese wachsende Diversifikation der Medien im Fremdsprachenunterricht wird im Buch ebenso beschrieben wie neuartige hybride Medienformen. Dabei werden Überlegungen zu den Funktionen, Chancen und Risiken bei der Entwicklung einzelner Medien einbezogen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Jörg-U. Keßler & Mathias Liebner: Medienbasierte Lernstandsdiagnostik und individuelle Lernerförderung: Neokommunikativer Fremdsprachenunterricht in heterogenen Lerngruppen

Extract

303 Jörg-U. Keßler & Mathias Liebner Medienbasierte Lernstandsdiagnostik und individuelle Lerner- förderung: Neokommunikativer Fremdsprachenunterricht in he- terogenen Lerngruppen In this paper, we describe a teaching unit that combines a neo-communicative teaching approach with Second Language Acquisition diagnosis in order to foster L2 acquisition of individual learners in heterogeneous EFL classrooms. We show how a combination of Task-based Language Teaching (e.g. Ellis 2003) and Processability Theory (Pienemann 1998) provide the necessary theoretical framework. Furthermore, Rapid Profile and the Diagnostic Task Cycle (Keßler 2008) are used within this overall framework for the teaching unit presented in this paper. It is obvious that our diagnostic approach can be applied to various teaching units. In the example presented here, a novel and the use of Podcasts are combined to create and record natural communication in the classroom. This learner output de- livers precise knowledge about second language development of each learner in a classroom. On this basis, the teacher can offer individual treatment. Why don’t learners learn what teachers teach? (Allwright 1984) Häufig lernen Schülerinnen und Schüler im Englischunterricht trotz intensiver Anstrengung durch die Lehrkraft nicht das, was der Unterricht als Lernziele vermitteln will. Liegt das an schlechten oder faulen Lernern oder an mangelnder Unterrichtsvorbereitung der Lehrkräfte? Ein Grund dafür ist, dass man es – ent- gegen gängiger Vorstellungen – auch in den durch das dreigliedrige Schulsys- tem in Deutschland bereits vorsortierten Schülerpopulationen im Englischunter- richt der Sekundarstufe mit relativ heterogenen Lerngruppen zu tun hat, deren...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.