Show Less

Zulässigkeit und Grenzen der arbeitsvertraglichen Entgeltflexibilisierung

Series:

Anne Kraas

In der Arbeit wurden verschiedene arbeitsvertragliche Instrumente der Entgeltflexibilisierung einer eingehenden Betrachtung unterzogen. Ziel der Untersuchung war es, einen Beitrag zur Systematisierung der Flexibilisierungsinstrumente zu erbringen und dadurch eine eindeutige Bestimmung der Zulässigkeitskriterien zu ermöglichen. Den Schwerpunkt der Arbeit stellt die AGB-Kontrolle der einzelnen Klauseln dar. Die Studie zeigt auf, dass die verschiedenen Instrumente zur Flexibilisierung des Entgelts nicht isoliert nebeneinander stehen, sondern in ein umfassendes, abgestuftes System eingebunden sind. Daraus ergeben sich die Zulässigkeitskriterien sowie die Anforderungen an die korrekte Formulierung der jeweiligen Klauseln.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Vorwort.................................................................................................................. 7 § 1 Einführung ............................................................................................ 15 A. Problemaufriss ........................................................................................ 15 B. Anlass und Gegenstand der Untersuchung .......................................... 16 C. Die gegenwärtige Praxis der Vertragsgestaltung ................................. 19 § 2 Grundlagen der Entgeltflexibilisierung ...................................... 23 A. Anlass für die Vereinbarung von Flexibilisierungsinstrumenten ...... 23 B. Die für eine Flexibilisierung in Betracht kommenden Gestaltungsinstrumente .......................................................................... 26 I. Der Widerrufsvorbehalt ....................................................................... 26 II. Der Freiwilligkeitsvorbehalt ................................................................ 27 III. Der Anrechnungsvorbehalt .................................................................. 27 IV. Der Teilkündigungsvorbehalt .............................................................. 27 V. Die Befristungsabrede .......................................................................... 27 VI. Das Direktionsrecht ............................................................................. 28 VII. Die Bezugnahme- und Verweisungsklauseln ...................................... 29 VIII. Die Grundsätze über den Wegfall der Geschäftsgrundlage ................ 29 C. Die für eine Flexibilisierung in Betracht kommenden Vergütungsbestandteile .......................................................................... 30 D. Zwischenergebnis .................................................................................... 34 § 3 Zulässigkeit und Grenzen der einzelnen Gestaltungsinstrumente .................................................................... 35 A. Der Widerrufsvorbehalt ......................................................................... 35 I. Die Vereinbarung ................................................................................. 35 II. Der Kontrollmaßstab für die Überprüfung von Widerrufsvorbehalten .......................................................................... 36 1. Der Kontrollmaßstab für die Überprüfung vorformulierter Widerrufsvorbehalte ........................................................................... 36 a) Die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts ............................. 36 b) Die Auffassung der Literatur .......................................................... 39 c) Eigene Stellungnahme .................................................................... 41 2. Der Kontrollmaßstab für individuell ausgehandelte Vertragsbedingungen ......................................................................... 41 10 III. Der Kontrollmaßstab der §§ 305 ff. BGB ........................................... 47 1. Der Anwendungsbereich .................................................................... 48 2. Die Einbeziehungskontrolle ............................................................... 48 3. Die Inhaltskontrolle von Widerrufsvorbehalten ................................ 50 a) Kontrollbedürftigkeit ...................................................................... 50 b) Die materiellen Anforderungen ...................................................... 52 aa) Die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts ...................... 54 (1) Die normative Grundlage der Inhaltskontrolle ........................ 54 (2) Die Grenzwerte ........................................................................ 55 (3) Die Anforderungen an den Widerrufsgrund ............................ 57 (4) Begrenzung des zeitlichen Umfangs ....................................... 57 (5) Erfordernis einer Widerrufsfrist .............................................. 58 bb) Die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes ........................ 58 cc) Die Rechtsprechung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.