Show Less

Fragen des Assessments aus Sicht von Englischlehrkräften

Empirische Annäherungen durch qualitative Inhaltsanalysen

Series:

Sylke Bakker

Die Untersuchung lotet Möglichkeiten und Grenzen einer veränderten Diagnosekultur in einem auf Kompetenzerwerb ausgerichteten Englischunterricht aus. Die zentrale Fragestellung besteht darin, zu erkunden, welche Faktorenkomplexe für Englischlehrkräfte bei ihrem Umgang mit Fragen des Assessments von Bedeutung und Einfluss sind und welche Beschaffenheit diese Konstrukte aufweisen. Die empirische Basis bildet eine qualitative Interviewstudie mit Englischlehrkräften, deren Daten mittels einer adaptierten Form der qualitativen Inhaltsanalyse ausgewertet wurden. Es ließ sich feststellen, dass die Befragten trotz ihres generellen Interesses am Themenkomplex Assessment nur selten ein Instrumentarium nutzen, das kompetenzstufenbezogenes Beobachten, eine Analyse von Aufgabenschwierigkeiten und folglich individuelles Fördern auf der Basis von Kompetenzentwicklungsmodellen zum Ziel hat.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

5 Ergebnisse und Schlussfolgerungen

Extract

Die zusammenfassende Darstellung und die Diskussion der Ergebnisse vor dem Hintergrund aktueller Forschungsergebnisse bilden den Schwerpunkt des nun folgenden Kapitels. Zunächst erfolgt eine kritische Reflexion der Forschungsme- thode und der tatsächlich erzielten Erträge der Untersuchung. Unter dem über- geordneten Thema „Prägungen, Praktiken und Perspektiven in Fragen des As- sessments“ werden dann mit Rückbezug auf die Forschungsfrage eine zusam- menfassende Analyse der Forschungsergebnisse sowie Ansätze der Hypothesen- und Theoriebildung vorgelegt. Auch in diesem Bereich ist der Rückbezug auf relevante Forschungsfelder und -ergebnisse vorgesehen. Schließlich sollen die Möglichkeiten und Grenzen der Theoriebildung im Überblick dargestellt und weitere Forschungsperspektiven aufgezeigt werden. Auf dieser Grundlage bildet eine Erörterung der Implikationen der Ergebnisse für die Lehrerbildung und die Fachdidaktik zugleich Ausblick und Abschluss der Arbeit. 5.1 Kritischer Rückblick auf die Untersuchungsstrategie Eine Reflexion der durchgeführten Studie weist viele der im Vorfeld getroffenen Entscheidungen hinsichtlich der gewählten Untersuchungsstrategie als zielführend aus, wirft jedoch auch einige kritische Fragen auf, die eine Modifikation von Ein- zelaspekten nahelegen. Zunächst einmal ist festzustellen, dass sich die Zuordnung der Studie zum quali- tativen Forschungsparadigma als günstig erwiesen hat. In höherem Maße als zu- nächst vermutet, bestätigte sich der explorative Charakter des Forschungsvorha- bens. Im Vorfeld bestand auf Seiten der Forscherin lediglich eine vage Vorstel- lung hinsichtlich der tatsächlichen Genese und Ausprägung kognitiver Struktu- ren zum Thema Assessment bei Fremdsprachenlehrkräften. Die den entwickelten Vorstellungen zugrunde liegenden Faktorenkomplexe und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.