Show Less

Die Rumänische Unierte Kirche am Ersten Vatikanischen Konzil

Series:

Nicolae Bocsan and Ion Carja

Dieses Buch macht die Haltung und Sichtweise der Kirchenfürsten der Rumänischen Unierten Kirche beim Ersten Vatikanischen Konzil 1869/70 deutlich. Auch werden die Probleme deutlich gemacht, die in jener Zeit zwischen der Kirchenpolitik Siebenbürgens und der katholischen Universalkirche herrschten. Die Studie beruht auf neu entdeckten Archivquellen und ist eine gekürzte Version der rumänischsprachigen Ausgabe aus dem Jahr 2003. Sie stellt nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Geschichte der Ökumene dar, sondern auch zur Geschichte der politischen Mentalitätsgeschichte im östlichen Mitteleuropa im 19. Jahrhundert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

3. Das Bild des Ersten Vatikanums in der rumänischen Presse aus Siebenbürgen

Extract

Die Teilnahme der Vertreter der Rumänischen Griechisch-Katholischen Kirche am 20. Konzil stellte ein bedeutendes Ereignis in den Beziehun- gen zwischen der Rumänischen Griechisch-Katholischen und der Katho- lischen Kirche in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts dar. Während der ganzen Dauer zog das Konzil die Aufmerksamkeit der Öffentlich- keit, d.h. der Intellektuellen und der politischen sowie diplomatischen Entscheidungsträger auf sich. Die Presse, die das aktuelle Geschehen an- schaulich widerspiegelt, war für die Debatten, die ab dem 8. Dezember 1870 in der Peterskirche in Rom stattfanden, die wichtigste Vermitt- lungsquelle. Trotz der päpstlichen Anordnungen zur Geheimhaltung der Diskussionen konnte die Presse Einblick in den Ablauf des Konzils zu geben. Neben dem Thema Konzil war der Konflikt in den französisch- preußischen Beziehungen in den Schlagzeilen. Zeitungen mit großem Echo wie „The Times“, „Pall Mall Gazette“, „Mémoire diplomatique“, „L’Universe“, „Die Presse“, „Neue Freie Presse“, „Augsburger Allge- meine Zeitung“, „Magyar Állami“ u.v.a. verfolgten die Ereignisse in der Hauptstadt der römischen Päpste mit großer Aufmerksamkeit und schürten die sogenannte außerkonziliare Agitation.1 Für die Zeitgenos- sen waren diese Zeitungen die wichtigste, ja vielleicht sogar die einzige Informationsquelle über die Ereignisse, die sich während des Konzils ab- spielten. Die rumänische Presse aus Siebenbürgen war mit all ihren Merk- malen einschließlich ihrer Fehler und Ungenauigkeiten, aber auch im Wissen um ihre ausdrückliche Zugehörigkeit ein Teil dieser Medien. 152 Dies kommt gegen Ende Mai 1870 auf den...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.