Show Less

Literatur – Lesen – Lernen

Festschrift für Gerhard Rupp

Edited By Daniela A. Frickel and Jan Boelmann

Gerhard Rupp hat sich in seiner herausragenden Forschertätigkeit, zuletzt als Professor für Literaturwissenschaft (Didaktik der Germanistik) an der Ruhr-Universität Bochum, auf die Schwerpunkte Literatur – Lesen – Lernen konzentriert. Die versammelten Beiträge von Forscherkollegen, Weggefährten und Freunden aus verschiedenen Bereichen der Germanistik knüpfen an dieses Forschungsspektrum an. Perspektiviert werden unter anderem aktuelle Aspekte der empirischen Leseforschung, der Lesekompetenz, der Lesesozialisation sowie eines zeitgemäßen und handlungs- und produktionsorientierten Deutschunterrichts. Aber auch bildungspolitische Fragen und die Debatte um Bildungsstandards und (literarische und sprachliche) Kompetenzen werden hier verhandelt. Die literaturwissenschaftlichen Beiträge widmen sich überwiegend dem autobiographischen Schreiben, aber auch dem Thema interkulturelle Literatur. Der Band leistet damit auch einen Beitrag zu aktuellen Diskursen der repräsentierten Disziplinen, insbesondere aber der Deutschdidaktik.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

„Wandel durch Kultur“ – Anregungen für einen zeitgemäßen Deutschunterricht im Ruhrgebiet. Anica Betz, Florian Koch, Maximilian Reinsch & Julika Vorberg

Extract

„Wandel durch Kultur“ – Anregungen für einen zeitge- mäßen Deutschunterricht im Ruhrgebiet Anica Betz, Florian Koch, Maximilian Reinsch & Julika Vorberg Abstract Das Ruhrgebiet als sich wandelnder Kulturraum ist als solcher didaktisch noch nicht voll- ständig erschlossen. Mit dem Ziel, die Region in ihrer Einzigartigkeit noch umfassender für den Deutschunterricht verfügbar zu machen, werden verschiedene Aspekte des hier vorhandenen kulturellen Lebens untersucht. Zur Sprache kommen dabei Themen wie Poetry Slams, Ruhrgebietsliteratur und -theater sowie museale Ausstellungen, die als mögliche Bereiche literarischen Lernens untersucht werden. Neben theoretischen Über- legungen zum Einbezug dieser Gegenstände in den Schulunterricht werden konkrete Un- terrichtsvorschläge und Projektideen vorgestellt. 1. Einleitung: Kulturelle Praxis erfahrbar machen Die Etablierung und Umsetzung einer zeitgemäßen Deutschdidaktik ist Gerhard Rupp während seiner gesamten Lehrtätigkeit ein zentrales Anliegen gewesen. Sowohl in seiner Zeit an der Heinrich-Heine Universität in Düssel- dorf als auch im Rahmen seiner Arbeit an der Ruhr-Universität Bochum war er immer sehr an regionalen kulturellen Entwicklungen interessiert. Es blieb jedoch nicht bei der bloßen Teilnahme am kulturellen Leben. Vielmehr be- mühte er sich selbst als Förderer von neuen Projekten, Forschungsideen und Unterstützer von Nachwuchsforschern aktiv an der Umsetzung einer zeit- gemäßen Didaktik für Literatur mitzuwirken – einer Didaktik für den Deutschunterricht, die neue Entwicklungen und regionale kulturelle Angebo- te mit einbezieht, alternative Unterrichtskonzepte eröffnet sowie fächer- übergreifendes Lernen ermöglicht. Kurz einer Deutschdidaktik, die Lust macht auf Literatur, Sprache und Kultur....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.