Show Less

Translationswissenschaftliches Kolloquium III

Beiträge zur Übersetzungs- und Dolmetschwissenschaft (Köln/Germersheim)

Series:

Edited By Barbara Ahrens, Silvia Hansen-Schirra and Monika Krein-Kühle

Mit diesem Band liegt die dritte Ausgabe der Beiträge zum Translationswissenschaftlichen Kolloquium vor. Diese Einrichtung basiert auf der Zusammenarbeit des Fachbereichs Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Universität Mainz in Germersheim und des Instituts für Translation und Mehrsprachige Kommunikation der Fachhochschule Köln. Die insgesamt 15 im Band enthaltenen Beiträge gehen auf Vorträge zurück, die von 2010 bis 2013 an beiden Hochschulen gehalten wurden. Sie beziehen sich auf die folgenden Rahmenthemen: 1. Literarisches Übersetzen, 2. Pragmatik und Translation, 3. Translation und Ideologie, 4. Translation und Sprachkontakt, 5. Gerichtsdolmetschen, 6. Interkulturelle Kommunikation sowie 7. Maschinelle Übersetzung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Michael Carl: Produkt- und Prozesseinheiten in der CRITT Translation Process Research Database

Extract

247 Michael Carl Produkt- und Prozesseinheiten in der CRITT Translation Process Research Database Abstract Seit mehr als zehn Jahren beschäftigt sich das Centre for Research and Innova- tion in Translation and Translation Technology (CRITT) an der Copenhagen Business School in Dänemark mit Translationsprozessforschung (Translation Process Research, TPR). Prozessdaten aus Übersetzungs- und anderen Textpro- duktionssitzungen, wie Kopieren, Überarbeiten, Editieren und Texten, wurden mit dem Translog-Programm – und seit Kurzem auch mit der CasMaCat-Work- bench – gesammelt und können dann aufbereitet und analysiert werden. Tastatur- anschläge und Blickbewegungen werden während der Sitzungen registriert und in einer Protokolldatei gespeichert. Im August 2012 wurde die erste Version der „Translation Process Research Da- tabase“ (TPR-DB v1.0), die Protokolldaten von mehr als 400 Übersetzungs- und Textproduktionssitzungen enthält, veröffentlicht. Die aktuelle Version der TPR- DB – Version 1.4 – enthält Daten von mehr als 940 Sitzungen, was mehr als 300 Stunden Textproduktion entspricht. Dieser Beitrag beschreibt die Funktionen und Visualisierungsmöglichkeiten der TPR-DB v1.4 und gibt einen Überblick über die Nachbearbeitung der Protokoll- daten, die in Form von Tabellen mit einer reichen Merkmalsannotation gespei- chert sind. Die TPR-DB v1.4 enthält zwei Arten von einfachen und mehrere Ar- ten zusammengesetzter Produkt- und Prozesseinheiten, die geeignet sind, die menschlichen Übersetzungsprozesse (sowie Textrezeptions- und -produktions- prozesse) zu untersuchen und zu modellieren. 1 Einführung Seit 1999 hat das CRITT Translog, eine Software zur Translationsprozess-Da- tenerfassung (vgl. Jakobsen/Schou 1999), entwickelt, mit der Tastaturanschlag- und Blickaktivitäten in Textproduktionsprozessen aufgezeichnet werden können. Im Gegensatz zu anderen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.