Show Less

Die Heldengalerie des Qianlong-Kaisers

Ein Beitrag zur chinesischen Porträtmalerei im 18. Jahrhundert

Series:

Annette Bügener

Die Heldengalerie des Qianlong-Kaisers stellt die erste umfassende Dokumentation und Analyse eines in der chinesischen Kunstgeschichte zahlenmäßig absolut einmaligen, nicht mehr übertroffenen Bildprogramms dar. Hiermit wird erstmals eine systematisch vergleichende Arbeit über das Genre des Porträts verdienter Untertanen ( gongchenxiang bzw. gongchentu), womit in diesem Falle spezifisch Offiziersporträts gemeint sind, im 18. Jahrhundert vorgelegt. Bilder dieses Typs des verewigten Helden wurden – zumindest bis in die jüngste Vergangenheit – nicht ernsthaft als Kunstwerke betrachtet. Die Untersuchung behandelt in vier Themenkomplexen Tradition, Kontext der Werkgenese, Bildaufbau einschließlich Format- und Serienversionen sowie Funktion dieser außergewöhnlichen Bildgattung. Ein ausführlicher Werkkatalog und Tabellen im Anhang sowie ein separater Abbildungsteil auf der beiliegenden CD ergänzen die Studie.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abb. 166-196 Kap. 5 Funktion

Extract

Abb. 166 Modell der Objektfelder in der chinesischen Kunst, insbesondere in der Malerei. Aus: Ebrey 1999: 73, Tabelle 1. Abb. 167 und 168 (links und Mitte) Anonym, Porträt des Hao Jie und Gattin, Ming-Zeit (1368-1644). Hängerollen, Tusche und Farben auf Seide, 192 x 98 cm bzw. 162 x 57 cm. Weixian Kulturhaus, Provinz Hebei. Aus: Zhongguo gudai shuhua jiandingzu 1986-1997, Bd. 8 (1990): 101, Abb. 4-1 und 4-2. Abb. 169 (rechts) Anonym, Porträt des Wei Yijie (1616-1686), Qing-Zeit, 2. H. 17. Jh. Hängerolle, Tusche und Farben auf Seide, 205 x 97,8 cm. Hebei Provinzmuseum, Shijiazhuang. Aus: Zhongguo gudai shuhua jiandingzu 1986-1997, Bd. 8 (1990): 37, Abb. 1-038. Abb. 170 Anonym, Porträt des Chong Hwi-ryang (1706-1762), Korea, Joseon-Dynastie, 19. Jh. Hängerolle, Tusche und Farben auf Seide. British Museum, London. © The British Museum Images Abb. 171 Anonym, Porträt des Guan Tianpei (1780-1841), Qing-Zeit, 19. Jh. Hängerolle, Tusche und kräftige Farben auf Papier, 58,9 x 43 cm. Nanjing Museum. Aus: Shan 2000: 103, Abb. 69. Abb. 172 - Mangguri (1672-1736), Porträt des Yunli (1697-1738), Qing-Zeit, 1731. Hängerolle, Tusche und Farben auf Seide, 158,8 x 88,9 cm (Bild). Arthur M. Sackler Gallery, Smithsonian Institution, Washington D.C.: Ankauf - Smithsonian Collections Acquisition Program und Teilschenkung von Richard Pritzlaff, S1991.95. Aus: Stuart/Rawski 2001: 67, Abb. 2.13. Abb. 173 Jiao Bingzhen (tätig ca. 1689-1726), Ahnenopfer (jishen). Blatt aus der Serie der Bilder von Ackerbau und Seiden- gewinnung (gengzhitu), Qing-Zeit, Yongzheng-Ära...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.