Show Less
Restricted access

Nominalsyntagmen mit Präposition

Eine Studie zum Italienischen und Portugiesischen- Unter besonderer Berücksichtigung des inneren Artikels

Series:

Jelena Nikolic

Die Autorin untersucht wesentliche Fragestellungen, die durch den Ausschluss syntagmatischer Verbindungen aus der Wortbildung durch eine formal motivierte Verlagerung in die Syntax offengelassen werden. Funktional-inhaltliche Äquivalenzen zu morphologisch abweichenden Bildungen blieben bisher ausgeblendet. Systematische Untersuchungen insbesondere zum inneren Artikel beschränken sich hauptsächlich auf das Französische, Arbeiten zum Italienischen und Portugiesischen stehen dagegen noch aus. Ziel dieser Studie ist es, sprachsystematische Kriterien herauszuarbeiten, die einen möglichen Artikelanschluss motivieren oder blockieren. Die Auswertung der Datenbasis zeigt, dass artikel-relevant verschiedene, formale, syntaktische und semantische Kriterien sind, für die eine isolierte Beschreibung nur selten möglich ist.
Show Summary Details
Restricted access

Danksagung

Extract



Das Zustandekommen dieser Arbeit wurde in den vergangenen Jahren von vielen Menschen begleitet und unterstützt, denen ich an dieser Stelle meinen aufrichtigen Dank aussprechen möchte.

Meinen Germersheimern Doktorandenkollegen Gabriela Cruz Volio, Jannis Harjus, Gunther Kunze, Mandy Kurz, Simon Varga, Thorsten Dörflinger und Derya Karadal, insbesondere auch Frau Prof. Martina Schrader-Kniffki danke ich für die vielen konstruktiven fachlichen Diskussionen und die wunderbar unkomplizierte Atmosphäre in den Kolloquiumssitzungen. Danke Euch allen für die schöne Zeit. Tausend Dank vor allem auch an Dich, Gabriela, dass Du spontan dazu bereit warst, die Abstracts Korrektur zu lesen, obwohl Du gerade selbst mitten in den Prüfungsvorbereitungen steckst.

Meiner in den vielen Jahren am Fachbereich ersten und liebsten Ansprechpartnerin in der Bibliothek Beate Zülke möchte ich für ihre Hilfsbereitschaft und Unterstützung in Recherchefragen danken. Und für die Süßigkeiten. Hin und wieder. Liebe Beate, Du weißt, dass ich meine Recherchen oft auf Deine Dienstzeiten gelegt und meistens viel Arbeit mitgebracht habe. Danke für Deine Hilfe und Geduld. Was wäre die Bibliothek ohne Dich!

Besonderer Dank geht außerdem an Dr. Claudio Fantinuoli, in dessen fachsprachlicher Übersetzungsübung vor mehr als sechs Jahren die Idee zum Dissertationthema entstand. Ihm danke ich für seine stete Hilfsbereitschaft und die Korrektur spezifischer Abschnitte. Ohne seine fachlichen Einschätzungen wären verifizierbare Aussagen insbesondere im Bereich der Artikelverteilung für das Italienische kaum möglich gewesen. F...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.