Show Less
Restricted access

Galizien als Kultur- und Gedächtnislandschaft im kultur- und sprachwissenschaftlichen Diskurs

Series:

Anna Hanus and Ruth Maloszek

Galizien ist eine historische Landschaft zwischen Polen und der Ukraine, die stark von der österreichischen Teilungszeit geprägt ist. Obwohl sie als administratives Gebiet nur bis 1918 Bestand hatte, wirkt Galizien in vielfältiger Weise bis heute nach. Dieses Buch setzt sich mit unterschiedlichen Aspekten der Nachwirkung Galiziens in Sprache, Literatur und Gesellschaft auseinander. Die Beiträge untersuchen, wie der Begriff Galizien und was damit verbunden ist heute erinnert und instrumentalisiert werden und was das Galizische historisch ausgemacht hat.
Show Summary Details
Restricted access

Zu deutschsprachigen Texten in der polnischen Presse von Krakau (Kraków) um die Wende des 19. und 20. Jahrhunderts

Extract



Abstract Im vorliegenden Beitrags wird geschildert, welchen Anteil die in der deutschen Sprache verfassten Texte in der polnischen Presse von Krakau (Kraków) an der Wende des 19. und 20. Jahrhunderts (von 1890 bis 1910) ausmachen, welcher Art sie sind und mit welcher Funktion sie auftreten. In dieser Zeit war das Leben in Galizien ohne Deutschkenntnisse nicht erschwert, denn das Polnische war offizielle Amtssprache. Aufgrund der Analyse wird versucht, auf die Frage eine Antwort zu geben, ob die Deutschkenntnisse im Krakauer Alltag tatsächlich keine Verwendung mehr fanden.

Niemieckojęzyczne teksty w prasie polskiej Krakowa na przełomie XIX i XX wieku W artykule opisano występowanie i funkcję tekstów publikowanych w języku niemieckim w polskiej prasie Krakowa w okresie od 1890 do 1910 roku. Zwykle przyjmuje się, że na przełomie XIX i XX wieku, życie w Galicji bez znajomości języka niemieckiego nie było trudne, ponieważ językiem urzędowym był język polski. Na podstawie analizy tekstów prasowych z tego okresu autor artykułu podejmuje próbę udzielenia odpowiedzi na pytanie, czy język niemiecki w życiu codziennym Krakowa faktycznie nie znajdował większego zastosowania.

1.  Zielsetzung

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.