Show Less
Restricted access

Bewegte Sprache

Leben mit und für Mehrsprachigkeit

Series:

Antonella Nardi and Dagmar Knorr

Mehrsprachigkeit begegnet einem heutzutage überall; sie hat alle Lebensbereiche und Kommunikationsformen erfasst. Mehrsprachigkeit wird gelebt, weil die Mitglieder unserer Gesellschaft selbst mehrsprachig sind. Es sind Personen, die ihre sprachlichen Ressourcen in das gesellschaftliche Miteinander einbringen – so wie Antonie Hornung, der dieser Band gewidmet ist. Hierzu gehört auch der Wechsel zwischen verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen und Regionen. Mit den Personen bewegt sich auch die Sprache. Der Umgang mit Mehrsprachigkeit umfasst individuelle, didaktische und wissenschaftliche Facetten, die in diesem Band beleuchtet werden. Daher sind die Beiträge auf Deutsch, Italienisch, Englisch und Spanisch verfasst und vertreten sprachwissenschaftliche, didaktische und literaturwissenschaftliche Diskurse, die Mehrsprachigkeit in verschiedener Weise thematisieren. Gemeinsam ist ihnen die Basis, einen Menschen als Individuum mit seinen sprachlichen Fähigkeiten wahrzunehmen und wertzuschätzen.
Show Summary Details
Restricted access

Über die Autorinnen und Autoren

Extract



Marina Bondi, Prof. Dr., is currently Head of the Department of Studies on Culture and Language, University of Modena and Reggio Emilia (Italy), and Professor of English language and translation. Her research interests are varied, generally related to the argumentative and evaluative aspects of academic discourse, with special attention to language variation across genres and phraseology. They also include approaches to intercultural communication and cross-cultural analysis of specialized discourse, approaches to translation, in particular in legal contexts and in children’s literature, diachronic approaches to specialized discourse, focussing on emerging genres such as abstracts and web-genres, the interaction between argument and narrative in the discourse of history, and language knowledge dissemination.

Marco Cipolloni ist Ordinarius am Fachbereich Spanische Sprach- und Übersetzungswissenschaft an der Universität Modena und Reggio Emilia. Seine Forschungsschwerpunkte sind Geschichte, Literatur, Theater und Kino Spaniens und Lateinamerikas.

Claudio Di Meola, Prof. Dr. habil. Studium der Sprach- und Literaturwissenschaft sowie Promotion in Allgemeiner Sprachwissenschaft in Rom, Habilitation an der Universität zu Köln. Ordinarius für Deutsche Sprachwissenschaft an der Universität Rom Sapienza. Arbeitsschwerpunkte: Kognitive Linguistik, Morphosyntax (Konjunktionen, Präpositionen), Semantik (Metapher, Polysemie, Tempora), Kontrastive Linguistik.

Hans Drumbl, Prof. (jdrumbl@gmail.com), Professor für Deutsche Sprache vor dem Ruhestand an der Freien Universität Bozen, seit 1969 an italienischen Universitäten. Arbeiten zur deutschen Literatur, zum Theater, zum Codex Buranus, zum Übersetzen und zur Sprachdidaktik.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.