Show Less
Restricted access

Spuren.Suche (in) der Romania

Beiträge zum XXVIII. Forum Junge Romanistik in Graz (18. bis 21. April 2012)

Series:

Edited By Luca Melchior, Albert Göschl, Rita Rieger and Michaela Fischer

Die seit Jahrzehnten renommierte Reihe zum romanistischen Nachwuchskolloquium Forum Junge Romanistik sammelt auch in ihrem 28. Band wieder die aktuellen Themen junger romanistischer Nachwuchsforschung. In ihrer Gesamtheit konstruieren die Beiträge ein offenes Bild zum zentralen Leitkonzept der Spur. Spurensuche als geisteswissenschaftliche Methode sowie die Implikationen zeitlicher und räumlicher Dimensionen bis hin zur emotiven Komponente des Spurenkonzeptes ordnen die vielschichtigen Forschungsergebnisse zu einem aufschlussreichen Kompendium neuester Forschungsliteratur. Die Diversität der Tagungsakten lässt ein Panorama der romanistischen Disziplinen (Literatur-, Kultur-, Sprachwissenschaft und Fachdidaktik) entstehen.
Show Summary Details
Restricted access

El nacimiento del detective vacunado en el espíritu de la (pos)modernidad – la búsqueda de huellas como paradigma en la obra de Roberto Bolaño: Benjamin Loy

Extract

Benjamin LOY (Köln / Potsdam)

Abstract

Der Beitrag geht der Frage nach, inwiefern sich die literarischen Spurensuchen, die den Kern einer Vielzahl von Werken Roberto Bolaños bilden, nicht nur als Erinnerungsinszenierungen im Sinne einer Memoria-Literatur, sondern immer auch als eine dezidierte Revision der Moderne mit ihren diversen ästhetischen und ideologischen Postulaten von einem postmodernen Standpunkt aus lesen lassen. Den Ausgangspunkt der Analyse bildet dabei die Annahme, dass Bolaño diese Spurensuche seiner Detektivfiguren insbesondere aus einer Rückschau auf seine eigene neoavantgardistische Vergangenheit im revolutionären politischen Kontext Lateinamerikas der 1970er Jahre heraus entwickelt, ohne die seine zwanzig Jahre später veröffentlichten Texte bis zu einem gewissen Grad unverständlich bleiben müssen.

Probablemente ningún escritor latinoamericano desde la generación del Boom ha despertado un interés tan amplio en el ámbito de la crítica y de la teoría literarias como Roberto Bolaño, nacido en 1953 en Santiago de Chile y fallecido en 2003 en Barcelona. Sin embargo, la mayoría de los numerosos estudios acerca de su obra en el contexto de esa Bolañomanía han considerado sólo de manera insuficiente la pregunta acerca de los orígenes de la estética del autor chileno. Este hecho no deja de sorprender ya que, según la hipótesis central de este trabajo, muchos aspectos claves de la obra bolañiana, entre los que destaca el motivo de la búsqueda de huellas, deben...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.