Show Less
Restricted access

Die Darstellung des christlichen Wortschatzes in allgemeinsprachlichen russischen Wörterbüchern des 20. Jahrhunderts

Series:

Renate Lipinsky

Welche Stellung nehmen die einsprachigen vor allem sowjetrussischen Sprachwörterbücher gegenüber dem christlichen Glauben ein? Wie bewerten sie ihn, welche Sichtweise vermitteln sie dem Benutzer über ihn? Um darauf antworten zu können, geht die Untersuchung u. a. folgenden Fragen nach: Wie sah die Religionspolitik und die Lage der Gläubigen in der UdSSR aus? Wie sah die politische Beeinflussung der Lexikographen aus? Wie unterschied sie sich je nach Wörterbuch und Entstehungszeit? Welche Möglichkeiten nutzten die Lexikographen, um in den Bedeutungsangaben weltanschauliche Ansichten auszudrücken? Wie zeigen sie sich bei den Wörtern des Glaubensbekenntnisses, den Büchern der Bibel, Sakramenten, Feiertagen und Konfessionsbezeichnungen?
Aus dem Inhalt: Religionspolitik in der Sowjetunion: zwischen Zersetzung und Vernichtung – Sowjetrussische Lexikographie unter atheistischer Beeinflussung – Religiös-christlicher Wortschatz in den Wörterbüchern: bewußt zu wenig, irreführend, fehlerhaft oder abwertend dargestellt? – Zurückdrängung der atheistischen Sichtweise seit der Perestroika.