Show Less
Restricted access

Eine kleine Geschichte des deutschen Schulbaus

Vom späten 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart

Series:

Michael Luley

Die Entwicklung der Schularchitektur in Deutschland hätte, günstigere gesellschaftliche Rahmenbedingungen vorausgesetzt, einen weitaus glücklicheren Verlauf nehmen können. Einer gedeihlicheren Entwicklung des Schulbaus in den deutschen Ländern standen jedoch einerseits materielle Zwänge, andererseits ideologische Bestrebungen traditionell als großes Hindernis entgegen. Pädagogische Belange gerieten allzuoft ins Hintertreffen.
Mit dieser Problematik setzt sich die Arbeit auseinander: Die Schulbauentwicklung in Deutschland wird beginnend mit dem späten 18. und frühen 19. Jahrhundert anhand von historischen und zeitgenössischen Beispielen erläutert. Neben der architektonischen Entwicklung sind in diesem Zusammenhang die mit ihr einhergehenden pädagogischen und gesellschaftlichen Veränderungen von Bedeutung.
Aus dem Inhalt: Das Postulat einer humanen Schularchitektur in seiner historischen Dimension – Entwicklungstendenzen im Schulbau des späten 18. und des 19. Jahrhunderts – Schulbau im Zeichen der Reformpädagogik – Tendenzen im Schulbau von der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart.