Show Less
Restricted access

Verzweiflung und Hoffnung

Die Suche nach der kommunikativen Gemeinschaft in der deutschen Literatur des Mittelalters

Series:

Albrecht Classen

Sowohl die Konstituierung von Gesellschaft als auch der Gebrauch von Sprache an sich repräsentieren wichtige Probleme bereits der mittelalterlicher Welt. Mit Hilfe moderner kommunikationstheoretischer Überlegungen (Habermas, Luhmann, Ungeheuer et al.) werden hier kritische Analysen von zentralen Texten der alt- und mittelhochdeutschen Literatur durchgeführt, um die Aussagen zur kommunikativen Gemeinschaft zu erkennen und das damalige Problembewußtsein von der menschlichen Sprache wahrzunehmen. Damit lassen sich bisher nicht beachtete Komponenten und Funktionen der deutschen Literatur des Mittelalters in ganz neuem Licht wahrnehmen. Insbesondere wird deutlich, wie relevant die literarischen Stimmen des Mittelalters bis heute geblieben sind, weil sie fundamentale Kommunikationsprobleme behandelten.
Aus dem Inhalt: Hildebrandslied – Der Liebestraktat von Andreas Capellanus – Walther von der Vogelweide – Hartmann von Aue – Wolfram von Eschenbach – Wernher der Gartenaere – Heinrich Wittenwiler.