Show Less
Restricted access

«Papir vnde black – bläk och papper»

Kontakte im deutsch-skandinavischen Sprachraum- Kurt Erich Schöndorf zum 70. Geburtstag

Series:

Steinar Nybole, Frode Lundemo and Heinz-Peter Prell

Die Beiträge der Festschrift knüpfen an die Bereiche an, die in Forschung und Lehre des Jubilars Schwerpunkte bilden, nämlich deutsche Sprachgeschichte und ältere deutsche Literatur einschließlich des Niederdeutschen und der Sprachkontaktforschung sowie deutsche Kulturkunde. So enthält der Band Beiträge zur altgermanischen Etymologie, zur Syntax, zur Stoffgeschichte innerhalb des deutsch-skandinavischen Kulturgebietes, zu kontaktlinguistischen Aspekten der Morphologie bzw. der Syntax, zu Fragestellungen der historischen Textlinguistik, zur Textsorte Chronik, zum Genusgebrauch in spätmittelalterlichen Bibelübersetzungen und bei Luther, zur Oslo-Rostocker-Korrespondenz der Hansezeit, zur Mehrsprachigkeit im Schleswiger Grenzraum und zum interkulturellen Kontext.
Aus dem Inhalt: John Ole Askedal: Typologische Überlegungen zum etwaigen niederdeutschen Einfluss auf den festlandskandinavischen Kasusabbau – Lennart Elmevik: Entlehnt oder einheimisch? Zu einem Artikel in einem neuen norwegischen etymologischen Wörterbuch – Barbara Franz: Stellungsvarianten beim zweiteiligen Verbalkomplex eingeleiteter Nebensätze. Eine korpusbasierte Untersuchung mittelhochdeutscher Prosatexte – Ottar Grønvik: Das Wort urn. talgiða M. - ein altgermanischer Wortbildungstyp? – Gerd Høst: Noch einmal zum Krimgotischen – Frode Lundemo: Typen temporaler Gliedsätze in einigen mittelniederdeutschen Chroniken – Jörg Meier: Stadtbücher als Untersuchungsgegenstand einer Historischen Textlinguistik – Hubertus Menke: Minderheiten lassen sich nicht zählen... Sprachzählungen im Schleswiger Grenzraum (Teil I) – Ernst Erich Metzner: Vil wol gelanc von Tenemarke Fruoten - Fruote/Waldemar I. von Dänemark in der mhd. Totenklage Hergers und sein früher christlicher Vorgänger Frode/Cnuto neben König Gorm – Hermann Niebaum: Desse gruwelijcke dinghen naebescreuen woe dat die sint obenbaer gheworden aller ersten inden Dam, als toe weten van die toeuenarsen [...]. Zur Sprache eines groningerländischen chronikalischen Berichts zur Hexenverfolgung um die Mitte des 16. Jahrhunderts – R. Steinar Nybøle: Zum Genusgebrauch in drei spätmittelalterlichen Bibeltexten und in der Lutherübersetzung von 1545 – Heinz Peter Prell/Ingrid Kristine Andersen: Der lateinische Einfluss auf die Syntax der mittelhochdeutschen Bibelsprache – Irmtraud Rösler: Yck juen breff hebbe entfangen. Oslo-Rostocker Korrespondenz – Erik Simensen: Ein unerklärtes Wort im Wörterbuch Fritzners – Thomas Sirges/Ingeborg Sanner/Henrik Pedersen: Gustav Heinemanns Versöhnungsreisen in die Niederlande und nach Dänemark und Norwegen – Vibeke Winge: Konjunktiv und Modalverb als Konkurrenzformen in der Dänischen Chronik – Lydia Tschakert: Verzeichnis der Schriften von Kurt Erich Schöndorf.