Show Less
Restricted access

Die Säkularisation Salzburgs 1803

Voraussetzungen – Ereignisse – Folgen- Protokoll der Salzburger Tagung vom 19.-21. Juni 2003

Series:

Gerhard Ammerer and Alfred Stefan Weiß

Im Juni 2003 wurde von der Salzburger Landesregierung und der Paris-Lodron-Universität als Veranstalter ein wissenschaftlicher Kongress durchgeführt, dessen Anlass die Säkularisation Salzburgs vor 200 Jahren war. Der Reichsdeputationshauptschluss beseitigte damals die Eigenstaatlichkeit Salzburgs unter geistlicher Regentschaft und bedeutete die wohl tiefgreifendste Zäsur in der Geschichte des Landes. Inhaltlich zielte das Symposion einerseits auf die Situation in der letzten Phase der Spätaufklärung und die politischen Ereignisse während der Napoleonischen Kriege bis zum Wiener Kongress ab, andererseits auf eine breite Darstellung der Auswirkungen auf die politischen, gesellschaftlichen, ökonomischen und kirchlichen Gegebenheiten Salzburgs.
Aus dem Inhalt: Gerhard Ammerer: Salzburg und die Säkularisation - Gedanken zur Einleitung – Helmut Rumpler: Das Jahr 1803 als Wende der europäischen und deutschen Geschichte - das Erzstift Salzburg in der «Welt von Gestern» – Harm Klueting: Die Bedeutung der Salzburger Spätaufklärung für die europäische Geistesgeschichte - oder: Salzburg als Zentrum der deutschen katholischen Aufklärung – Thomas Weidenholzer: Aufklärung und Säkularisierung in Salzburg um 1800 - Ambivalenzen des Fortschritts – Norbert Schindler: Hundekonflikte und Menschenrechte - zur Wahrnehmung politischer Willkür am Ende des Ancien Régime – Alfred Stefan Weiß: Fürsterzbischof Hieronymus Graf Colloredo und sein Kampf gegen die «Feinde» der Aufklärung – Peter Putzer: Säkularisation und Staatsmacht - 1803 und die Folgen – Christian Dirninger: 1803 und die wirtschaftlichen Folgen – Sabine Veits-Falk: Die Auswirkungen der Säkularisation auf die Salzburger Bevölkerung – Alfred Rinnerthaler: Vom «Kirchenstaat» zum «seelsorglichen Notstandsgebiet» - die Bedeutung der Säkularisation für die Salzburger Kirche – Rupert Klieber: Im Schatten der «geistlichen» Vergangenheit? Salzburgs Kirche und katholisches «Milieu» im langen 19. Jahrhundert – Ingonda Hannesschläger: Die «geraubten» Salzburger Kunstschätze – Heinz Dopsch: Salzburg 1803-2003. Langfristige Auswirkungen der Säkularisation.