Show Less
Restricted access

Berufspädagogische und juristische Aspekte zur beruflichen Bildung und Tätigkeit von Rettungsassistent und Rettungssanitäter

Eine Untersuchung anlässlich der Diskussion um die Notwendigkeit einer Novellierung des RettAssG von 1989

Series:

Gerhard Nadler

Diese Dissertation ist eine Forschungsarbeit zum Berufsbildungsrecht mit interdisziplinärem Ansatz. Nach einer Einführung in das Problemfeld wird untersucht, welche Staatspflichten bezüglich der Gewährleistung der medizinischen Versorgung der Bevölkerung sich aus dem Staatsrecht ergeben. Zum Ist-Stand der beruflichen Bildung und Tätigkeit des Rettungsfachpersonals wurde eine Analyse durchgeführt, um Schwächen und Defizite aufzudecken. Die de lege lata wird bezüglich der Möglichkeiten und Grenzen einer selbstständigen Erstversorgung von Notfall- und Akutpatienten durch das Rettungsfachpersonal untersucht. Auf der Basis einer empirischen Untersuchung zum Anforderungs- und Qualifikationsprofil werden Überlegungen zum Soll-Stand angestellt und Vorschläge zur de lege ferenda gemacht.
Aus dem Inhalt: Einführung in das Problemfeld – Untersuchungen zum Ist-Stand – Untersuchungen zur de lege lata – Untersuchungen zum Soll-Stand – Folgerungen zur de lege ferenda.