Show Less
Restricted access

Transzendentalphilosophie und Volkskunde

Zur Transzendentalphilosophie als Fundament des Vergegenwärtigens

Series:

Wolfgang Senz

Die Transzendentalphilosophie wird als Fundament des Vergegenwärtigens dargestellt. Diese Funktion wird ihr in der Moderne von verschiedenen Fachwissenschaften streitig gemacht, unter anderem von der Volkskunde. Der Autor zeigt in seiner Untersuchung jedoch, daß die Volkskunde beziehungsweise keine Fachwissenschaft die Funktion der Transzendentalphilosophie erfüllen kann. Entsprechende Versuche führen zu reduktionistischen Vorstellungen vom Menschen. Trotzdem erweist sich die Volkskunde – zusammen mit der Psychologie – als wichtiger Ansprechpartner der Transzendentalphilosophie, was der Autor in diesem Buch ausführlich skizziert.
Aus dem Inhalt: Vorrangigkeit der Transzendentalphilosophie, Volkskunde ersetzt die Philosophie nicht – Abseits der Philosophie führt die Volkskunde auf problematische Pfade aus ethischer Sicht – Bedeutung der Volkskunst und Hirnforschung.