Show Less
Restricted access

Der Bildtitel

Struktur, Bedeutung, Referenz, Wirkung und Funktion- Eine Typologie

Series:

Natalie Bruch

Bildtitel sind die unmittelbare Schaltstelle zwischen verbaler Sprache und bildender Kunst. Einige erweitern das Wissen des Betrachters um neue Informationen, andere fixieren den Blick auf einzelne Bereiche und engen so die Bildbetrachtung ein. Die dieser Arbeit zugrunde liegende Frage lautet: Welche Zusammenhänge bestehen zwischen den Bildern in der Kunst und denen, die die Titel in den Köpfen der Betrachter hervorrufen? Auf der Suche nach einer Antwort werden anhand eines Korpus von 1766 Gemälden die syntaktischen, semantischen und referentiellen Aspekte deutschsprachiger Titel klassifiziert. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf der zwischen Titel und Bild entstehenden Metaphorik. Außerdem enthält diese Arbeit eine Umfrage zur Titelvergabe an deutschen Museen, einen Exkurs zum Eigennamen sowie eine Zusammenfassung der Funktionen von Bildtiteln. Den Kern der Überlegungen bildet eine explorative Studie zur Rezeption ausgewählter Titel und ihrer Bilder.
Aus dem Inhalt: Eine Umfrage zur Titelvergabe in Museen und Kunstverlagen – Der Titel als Eigenname des Bildes – Die syntaktischen Charakteristika von Bildtiteln – Die semantischen Charakteristika von Bildtiteln – Intermedialität: Die Einheit «Titel und Bild» als Kunstwerk – Die Rezeptionsstudie - Die Bilder in den Köpfen – Die Funktionen des Bildtitels.