Show Less
Restricted access

Zum Nutzen und Nichtnutzen der Sozialen Arbeit am exemplarischen Feld der Wohnungslosenhilfe

Eine empirische Studie

Series:

Katja Maar

Angesichts der gegenwärtigen Debatte in der Sozialen Arbeit um Qualität und Effizienz der angebotenen Hilfen gewinnt der Produzentenstatus der Nutzer zunehmend an Bedeutung. Die Studie thematisiert aus dienstleistungstheoretischer Perspektive den Nutzen und Nichtnutzen Sozialer Arbeit am exemplarischen Feld der Wohnungslosenhilfe. Dabei richtet sich der Fokus zum einen auf die Identifikation nutzenfördernder sowie nutzenlimitierender Faktoren bei der Erbringung sozialer Dienstleistungen. Zum anderen geht es um eine Typisierung des Nutzungsverhaltens.
Aus dem Inhalt: Rekonstruktion der Sozialen Arbeit als soziale Dienstleistung – Nutzer als Produzent der sozialen Dienstleistung – Wohnungslose als Nutzer sozialer Dienstleistungen – Rekonstruktion nutzenstrukturierender Faktoren – Identifikation unterschiedlicher Nutzungstypen.