Show Less
Restricted access

Mit «Hyperspeed» ins «Internet»

Zur Funktion und zum Verständnis von Anglizismen in der Sprache der Werbung der «Deutschen Telekom»

Series:

Dagmar Wetzler

Die Frage nach dem Warum der Anglizismenverwendung in der Sprache der Werbung stellt sich insbesondere vor dem Hintergrund eines immer wieder nachgewiesenen schlechten Verständnisses der Rezipienten von englischen Entlehnungen. Muss ein Anglizismus verstanden werden, um wirksam zu sein? Soll er überhaupt verstanden werden? Die bisherige Konzentration auf die Rezeption von Anglizismen auf der einen und die geringe Erforschung der Gründe für ihre Verwendung im Deutschen auf der anderen Seite hat Raum für Spekulation gelassen. Die Studie verbindet die zuvor meist isoliert verfolgten Forschungsansätze: Anhand einer korpusgestützten Untersuchung werden Verständnis, Wirkung und Verwendungsmotivation von Anglizismen in der Sprache der Werbung der Deutschen Telekom umfassend analysiert und dabei sowohl Produzenten- als auch Rezipientenseite berücksichtigt.
Aus dem Inhalt: Zum englischen Einfluss auf das Deutsche – Zu Werbung und Werbesprache – Zur Rezeption von Anglizismen im Deutschen – Empirische Untersuchung zur Rezeption von Anglizismen in der Sprache der Werbung der Deutschen Telekom – Verständnis von Anglizismen in den Anzeigen – Wirkung der Anglizismen auf die Rezipienten – Anglizismenrezeption und Potenzial der Anzeigen, Interesse zu wecken – Zur Verwendungsmotivation von Anglizismen im Deutschen – Zur Verständlichkeit von Werbetexten – Empirische Untersuchung zur Verwendungsmotivation von Anglizismen in der Sprache der Werbung der Deutschen Telekom – Zur Zielgruppenansprache der Anzeigen.