Show Less
Restricted access

Handlungsorientierung im Fokus

Impulse und Perspektiven für den Fremdsprachenunterricht im 21. Jahrhundert

Series:

Dagmar Abendroth-Timmer, Daniela Elsner and Christiane Lütge

Handlungsorientierung ist ein Konzept, das in der fremdsprachendidaktischen Diskussion seit den 1990er Jahren besonders von Gerhard Bach und Johannes-Peter Timm geprägt worden ist. Auch im 21. Jahrhundert hat der Ansatz seine Bedeutung beibehalten. Die Beiträge dieses Bandes zeigen auf, in welch vielfältigen Kontexten Handlungsorientierung eine Rolle spielt: im bilingualen Unterricht, in der Lehrerbildung, im Fremdsprachenunterricht der Grundschule, in der Kultur- und Literaturdidaktik. Die Darstellung konzeptioneller Entwicklungen zeigt sowohl historische als auch zukünftige Perspektiven sowie Bezüge zur Multiliteralitätsdebatte auf. Sie wird ergänzt durch praxisorientierte Beispiele – Shakespeare handlungsorientiert, Krimis im Fremdsprachenunterricht sowie Vorschläge für den bilingualen Unterricht in der Grundschule.
Aus dem Inhalt: Dagmar Abendroth-Timmer/Daniela Elsner/Christiane Lütge/Britta Viebrock: Einleitung: Handlungsorientierung im Fokus - Facetten eines mehrdimensionalen Unterrichtsprinzip – Dagmar Abendroth-Timmer: Handlungsorientierung im Werk und Schaffen Gerhard Bachs – Sabine Doff: ‘Handlungsorientierung’: Historische Perspektiven auf ein vermeintlich neues fremdsprachendidaktisches Konzept – Britta Viebrock: Unsere Besten: Handlungsorientierter Unterricht und was nach der Jahrtausendwende daraus geworden ist – Lutz Küster: Lernaufgaben zur Förderung von Multiliteralität? – Wolfgang Zydatiß: Die kartierte Welt des Kinderbuchklassikers Easy Peasy People: ein Projekt für den Vorlauf zum bilingualen Sachfachunterricht – Daniela Elsner: «Und wenn ich nichts verstehe, dann denke ich halt nach!» Content and Language Integrated Learning (CLIL) in der Grundschule - ein Beispiel – Ana Halbach: Good practice in bilingual teaching at the primary level and what it has to say about teachers’ training needs – Wolfgang Hallet: Available Design. Kulturelles Handeln, Diskursfähigkeit und generisches Lernen im Englischunterricht – Norbert Schaffeld: Shakespeares didaktische Spielräume: Richard III im handlungsorientierten Englischunterricht – Nikola Mayer: Handlungsort Englischunterricht - Tatort Englischunterricht – Christiane Lütge: Handlungsorientiert und ‘wohltemperiert’ durch den Fremdsprachenunterricht. Audio literacy-Variationen über ein Thema von Bach – Wolfgang Gehring: Unterrichtsplanung angehender Lehrkräfte im Fach Englisch - wider das Prinzip der Handlungsorientierung?! – Michael K. Legutke: Lernertexte im handlungsorientierten Fremdsprachenunterricht.