Show Less
Restricted access

Der Anachronismus anarchischer Komik

Reime im Werk von Robert Gernhardt

Series:

Daniel Arnet

Alles, worüber Menschen lachen, ist in irgendeiner Form nicht in Ordnung. Komik handelt also von der Zerstörung der Ordnung. Damit etwas zerstört werden kann, muss es zuerst systematisch aufgebaut werden. Auch ein literarischer Text, besonders ein Gedicht. So verwendet ein heutiger Komikproduzent wie Robert Gernhardt ein anachronistisches Mittel wie das Reimsystem - um es im gleichen Gedicht sofort wieder zu demontieren. Anarchie pur? Das vorliegende Buch geht dieser Frage nach und zeigt mit zahlreichen Textbeispielen, wie variantenreich Robert Gernhardt Reime zerstört und uns dadurch zum Lachen bringt.
Aus dem Inhalt: Literatur seit ihren Anfängen - Der Reim als Ordnungsprinzip - Positionierung des Werks von Robert Gernhardt und Untersuchung seiner Reime - Neudefinition der Reimarten - Sämtliche Reime von Robert Gernhardt.