Lade Inhalt...

Die Musikkritik im Wandel

Eine soziologisch-textlinguistische Untersuchung

von Susan Holtfreter (Band-Herausgeber:in)
Dissertation 352 Seiten

Zusammenfassung

Musikkritiken zählen zu den komplexesten Texten. Als journalistische Textsorte wird die Musikkritik in den Massenmedien produziert und steht dabei in Beziehung zum System der Kunst und der Wirtschaft. Veränderungen der Massenmedien und der Kunst haben wiederholt dazu geführt, dass immer wieder die Aufgaben und die Leistungsfähigkeit dieser Textsorte und damit auch ihre Daseinsberechtigung hinterfragt worden sind. Diese Publikation untersucht den Wandel der Musikkritik in einem sich verändernden sozialen System. Statistisch ausgewertete Daten vermitteln einen grundlegenden Einblick in die Präsenz der Musikkritik in den großen Feuilletons deutscher Tageszeitungen. Eine textlinguistische Analyse verdeutlicht, wie variationsreich die Textsorte sprachlich gestaltet ist und welche Funktionen sich dahinter verbergen.

Details

Seiten
352
ISBN (PDF)
9783653031317
ISBN (Hardcover)
9783631642863
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2013 (November)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2013. 352 S., 15 s/w Abb., 18 Tab.

Biographische Angaben

Susan Holtfreter (Band-Herausgeber:in)

Susan Holtfreter studierte Germanistik, Kommunikationswissenschaft und Musikwissenschaft an der Universität Greifswald, wo sie auch promoviert wurde.

Zurück

Titel: Die Musikkritik im Wandel