Lade Inhalt...

Verstehensprobleme bei Fachtexten

Zu Begriffssystemen und Paraphrasen als Visualisierungs- bzw. Verbalisierungsinstrumente in der Kommunikation zwischen Fachmann und Laien- Eine Untersuchung anhand gerichtlicher Entscheidungen

von Ingrid Simonnaes (Autor:in)
Dissertation XVIII, 190 Seiten

Zusammenfassung

Dieses Buch befasst sich mit der Rechtskommunikation bei Mehrfachadressierung unter dem Aspekt des Verstehen-Könnens bzw. der Verständlichkeit. Methodisch werden Ansätze aus der Terminologie, Linguistik und Rechtswissenschaft verwendet. Die empirische Basis für die Analyse sind deutsche Gerichtsurteile der ordentlichen Gerichtsbarkeit von der ersten bis zur letzten Instanz. Die Zielsetzung dieser Untersuchung ist es, die erforderlichen weitreichenden (Wissens)Voraussetzungen für das intralinguale Verstehen von Rechtstexten nachzuweisen. Ein weiterer Nutzen dürfte in dem Übertragungswert auf Fachtexte allgemein und insbesondere als Voraussetzung für interlinguales Übersetzen von Rechtstexten liegen.

Details

Seiten
XVIII, 190
ISBN (Paperback)
9783631537640
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2005. XVIII, 190 S., 31 Abb.

Biographische Angaben

Ingrid Simonnaes (Autor:in)

Die Autorin: Ingrid Simonnæs, geboren 1942, ist seit Juni 2004 Professor für moderne deutsche Sprachwissenschaft an der Norwegischen Wirtschaftsuniversität (NHH) in Bergen, nachdem sie seit 1985 dort als Associate Professor und davor seit 1973 als Assistant Professor gewirkt hat. Sie ist Autorin vieler wissenschaftlicher Aufsätze im übersetzungswissenschaftlichen Bereich bezogen auf die Rechtssprache sowie eines norwegisch-deutschen juristischen Wörterbuches.

Zurück

Titel: Verstehensprobleme bei Fachtexten