Lade Inhalt...

Hypertransformation

Internationale Tagung zur interdisziplinären Transformationsforschung Görlitz 2006

von Eckehard Binas (Band-Herausgeber:in)
Sammelband 350 Seiten

Zusammenfassung

In diesem Buch wird versucht, Transformationsprozesse in verschiedenen Dimensionen darzustellen und Zusammenhänge, Ähnlichkeiten und Abhängigkeiten herauszuarbeiten. Dazu ist ein komplexer Ansatz vonnöten. Möglichkeiten der Trans- und Interdisziplinarität sowie der Modellbildung der anwendungsorientierten Entwicklungstheorie werden deshalb aufgegriffen. Von «Hypertransformation» sollte man sprechen, wenn das zu Untersuchende aus systemischer Perspektive einen (hoch-)instabilen Zustand erreicht hat, also die Existenz des Systems kritisch geworden ist durch die gegenseitige Beeinflussung und Steigerung von Transformationen in verschiedenen Bereichen. Das Dreiländereck Deutschland – Polen – Tschechien ist besonders geeignet, Transformationsprozesse an den Schnittpunkten zwischen «Globalisierung» – «Regionalisierung», «Strukturwandel» – «Schrumpfende Städte», «Systemwandel» – «Paradigmenwechsel», «technologische Revolution» – «Katastrophenprävention» usw. als hochkomplexes Bedienungsgefüge gleichsam hautnah zu besichtigen und besondere Wirkkräfte der Transformation zu beobachten. Die Folgen sind größere Risiken, aber eben auch neue Chancen für eine eigenständige Entwicklung. Die beiliegende CD ergänzt den Band um Farbgrafiken, Tabellen und diverse Fotos, die plastische Beispiele gelungener und anspruchsvoller Umgestaltungsaufgaben in ostdeutschen Industriebranchen (IBA-SEE), sowie im Dreiländereck Deutschland – Polen – Tschechien zeigen.

Details

Seiten
350
ISBN (Paperback)
9783631570180
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2008. 350 S., zahlr. Abb. und Tab., 1 CD

Biographische Angaben

Eckehard Binas (Band-Herausgeber:in)

Der Herausgeber: Eckehard Binas, Studium der Kultur- und Musikwissenschaften, Promotion 1985; Arbeit in Forschungseinrichtungen und als freiberuflicher Komponist; 1993 Aufbau des Studiengangs KulturArbeit an der Fachhochschule Potsdam: Beratungstätigkeit in der strategischen Unternehmens- und Regionalentwicklung; seit 1999 Professur an der Hochschule Zittau/Görlitz, Studiengang Kultur und Management/Kulturphilosophie.

Zurück

Titel: Hypertransformation