Lade Inhalt...

Mediation im Verwaltungsverfahren und Verwaltungsprozess

Beiträge der «Speyerer Mediationsinitiative»

von Rainer Pitschas (Autor:in) Harald Walther (Autor:in)
Sammelband 188 Seiten

Zusammenfassung

Seit einigen Jahren rückt inmitten der Bemühungen um die Verwaltungsmodernisierung und die Reform der Verwaltungsgerichtsbarkeit das Thema der «Mediation im öffentlichen Sektor» mehr und mehr in den Vordergrund des Interesses von Wissenschaft und Praxis. Die Diskussion leidet allerdings unter einer gewissen Engführung, insofern weitgehend nur die positiven Aspekte dieser Methode der Konfliktschlichtung hervorgehoben werden. Der hier vorgelegte Band spannt deren Bezugslinien wesentlich weiter. Die in ihm versammelten Beiträge nehmen einerseits die Leistungsfähigkeit der Mediation im Verhältnis zu anderen Instrumenten der Streitvermeidung bzw. Streitbeilegung im Rahmen des Verwaltungshandelns und seines funktionalen Zusammenhangs mit dem Verwaltungsprozess in den Blick. Andererseits prüfen sie ihren Ertrag in der Verwaltungs- und Sozialgerichtsbarkeit sowie die verfassungsrechtlichen Rahmenbedingungen, denen die Mediation bei ihrem Einsatz im Verwaltungsverfahren und -prozess unterliegt. Im Ergebnis zeigt sich, dass gegenwärtig die gesetzliche Neugestaltung eines öffentlich-rechtlichen Streitvermeidungs- und Streitbeilegungsverfahrens der «Mediation» noch verfrüht wäre.

Details

Seiten
188
ISBN (Paperback)
9783631580783
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Mediation Zivilgesellschaft Verwaltungsstreitverfahren Deutschland Streitbeilegung Verwaltungsgerichtsbarkeit Japan Aufsatzsammlung
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2008. 188 S., 6 Graf.

Biographische Angaben

Rainer Pitschas (Autor:in) Harald Walther (Autor:in)

Die Autoren: Rainer Pitschas ist als Inhaber des Lehrstuhls für Verwaltungswissenschaft, Entwicklungspolitik und Öffentliches Recht an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer tätig. Er hat an der Freien Universität Berlin promoviert und an der Ludwig-Maximilians-Universität München habilitiert. In der Verwaltungspraxis arbeitete er als Leiter einer Sozialbehörde. Harald Walther ist Richter am Verwaltungsgericht Wiesbaden sowie Lehrbeauftragter an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer und der Universität Mainz. Zurzeit ist er an das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst abgeordnet.

Zurück

Titel: Mediation im Verwaltungsverfahren und Verwaltungsprozess