Lade Inhalt...

Personalethik

Die ethische Dimension personalwissenschaftlicher Forschung

von Arjan Kozica (Autor:in)
Dissertation 394 Seiten

Zusammenfassung

Die konzeptionelle Integration von Ethik in die Personalwirtschaftslehre stellt eine bislang ungelöste Herausforderung dar. Daher verwundert es nicht, dass die Diskussion ethischer Fragestellungen in der Personalwirtschaftslehre weitgehend unsystematisch und theoretisch unterbestimmt erfolgt. Auf dieser Erkenntnis aufbauend entwickelt der Autor in seinem Buch das Forschungsprogramm der Personalethik. Dieses Forschungsprogramm geht gerade nicht von einer Integration von Ethik in die Personalwirtschaftslehre aus, sondern nähert sich den ethischen Problemen der Personalwirtschaftslehre aus einer unternehmensethischen Perspektive. Dadurch können bisherige Erkenntnisse zur Ethik in der Personalwirtschaftslehre innerhalb eines systematischen Bezugsrahmens (re-)interpretiert werden. Zudem bietet die Personalethik einen integrierten und theoretisch fundierten Bezugsrahmen für künftige Forschungen.

Details

Seiten
394
ISBN (Hardcover)
9783631614105
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2011. 393 S., 2 Abb.

Biographische Angaben

Arjan Kozica (Autor:in)

Arjan M. F. Kozica hat, nach einer Ausbildung zum Offizier der Luftwaffe, in den Jahren 2000 bis 2003 an der Universität der Bundeswehr München Wirtschafts- und Organisationswissenschaften studiert. Nach verschiedenen Aufgaben in der Bundeswehr (u. a. als Transportoffizier und Adjutant) kehrte er im Jahr 2009 an die Universität der Bundeswehr München zurück. Seither beschäftigt er sich dort mit Personalmanagement und Organisationsforschung. Zudem ist er als freiberuflicher Dozent tätig.

Zurück

Titel: Personalethik