Show Less
Restricted access

Unterrichtsforschung im Fach Englisch

Empirische Erkenntnisse und praxisorientierte Anwendung

Series:

Holger Limberg and Olaf Jäkel

Die empirische Erforschung des Englischunterrichts in verschiedenen Schulformen und Klassenstufen sowie deren Nutzen für die Ausbildung zukünftiger Lehrkräfte stehen im Zentrum dieses Sammelbandes. Die Beiträge präsentieren neueste Erkenntnisse zum Englischunterricht auf der Primar- und Sekundarstufe. Darüber hinaus erörtern sie forschungsmethodische und -methodologische Fragestellungen kritisch und diskutieren die Frage, welchen Mehrwert die empirische Unterrichtsforschung für die Englischdidaktik liefern kann. Einige Beiträge zeigen praxisorientierte Anwendungsmöglichkeiten und reflektieren diese kritisch, insbesondere dahingehend, wie Unterrichtsdokumentationen in Form von Videoaufnahmen oder Transkripten zur Professionalisierung von angehenden Lehrkräften eingesetzt werden können.

Show Summary Details
Restricted access

Videografie im Kontext qualitativer fremdsprachendidaktischer Forschung

Extract



Abstract: Was ist unter Videografie im Kontext qualitativer fremdsprachendidaktischer Forschung zu verstehen? Wie unterscheidet sich die qualitativ-interpretative videografische Forschung in der Fremdsprachendidaktik von fachdidaktischen Derivaten der videogestützten empirischen Bildungs- bzw. Kompetenzentwicklungsforschung, der pädagogisch-psychologischen Unterrichtsqualitätsforschung, der diskursanalytischen Unterrichtsinteraktionsforschung, der soziologischen Feldforschung und der erziehungswissenschaftlichen Videografie? Wo gibt es forschungsmethodologische Überschneidungen, wo Anknüpfungspunkte? Warum lässt sich die Videografie im Kontext qualitativ-interpretativer fremdsprachendidaktischer Forschung nicht mit dem sozialwissenschaftlichen Konzept der fokussierten Ethnografie gleichsetzen? Welche Kernmerkmale zeichnen die fremdsprachendidaktisch-videografische Forschung aus? Welche übergeordneten Prinzipien und Maximen gelten für eine qualitativ-interpretative videografische Unterrichtsforschung, die sich als ‚genuin‘ fremdsprachendidaktisch begreift? Was ist im Rahmen der videografischen Datenerhebung, der Datenaufbereitung und der Datenauswertung grundsätzlich zu beachten? Fragen wie diese lassen sich kontrovers diskutieren. Im Hinblick auf die Entwicklung einer tragfähigen Methodik der Videografie im Kontext qualitativ-interpretativer fremdsprachendidaktischer Forschung geht daran jedoch kein Weg vorbei.

1 Einleitung und Problemaufriss

Dieser Beitrag befasst sich mit den Potenzialen, Problemen und Perspektiven der Videografie in der qualitativen fremdsprachendidaktischen Forschung. Einige Statements zur Geschichte der Videographie in den Fremdsprachendidaktiken (Schramm/Aguado 2010) sollen an den Anfang gestellt und – aus dem Blickwinkel der englischdidaktischen Forschung – kritisch gewürdigt werden:

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.