Show Less
Restricted access

Schulische Literaturvermittlungsprozesse im Fokus empirischer Forschung

Series:

Edited By Christian Dawidowski, Anna Rebecca Hoffmann, Angelika Ruth Stolle and Jennifer Witte

Die Literaturdidaktik versteht sich von Beginn an als handlungsleitende Wissenschaft. Dabei wurde lange Zeit vernachlässigt, gängige Methoden sowie unterrichtliche Praxis auch empirisch zu erforschen. So ist über Literaturvermittlungsprozesse wenig bekannt. Der Band versammelt verschiedene Forschungsprojekte und Studien, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen: Neben unterschiedlichen Forschungsansätzen und -methoden, die erörtert werden, nähern sich die Aufsätze sowohl der Erforschung der Unterrichtsprozesse als auch den zu Literaturvermittlungszwecken eingesetzten Medien und Hilfsmitteln aus unterschiedlichen Perspektiven an.
Show Summary Details
Restricted access

Am Einzelfall – Ko-Konstruktion literarischer Bildungsvorstellungen im Leistungskurs Deutsch (Christian Dawidowski, Anna R. Hoffmann, Angelika R. Stolle und Jennifer Witte)

Extract

Christian Dawidowski, Anna R. Hoffmann,Angelika R. Stolle und Jennifer Witte

Zusammenfassung: Der Beitrag stellt Anlage und ausgewählte Ergebnisse einer Längsschnittstudie mit Leistungskursen Deutsch dar, die die Bildung und Weitergabe von Deutungsmustern im Kontext von Literarischer Bildung beobachtete. Mit Methoden der sozialwissenschaftlichen Hermeneutik und der wissenssoziologischen Videographieanalyse wurde das Geflecht von Lehrperson, SchülerIn und Unterricht während der gesamten Qualifikationsphase erfasst, um zu zeigen, wie sich Wertvorstellungen zum literarischen Lesen bei SchülerInnen verfestigen. Im vorliegenden Beitrag wird dieser Prozess am Beispiel einer einzigen Schülerin beleuchtet.

Abstract: This article gives an overview over the research question, used methods and central results of a longitudinal research project, in which we observed the co-construction and transfer of attitudes towards literature (patterns of construction) in the context of literary education. By collecting data via narrative interviews and videography and using social-scientific methods to analyze the data we were able to interpret the complex relations between teachers, students and education during the whole advanced classes. In so doing we could trace/reconstruct how attitudes concerning literary reading change and intensify during advanced classes. In the article we follow one student and one teacher to show this process.

Keywords: Deutungsmuster, Aushandlungsprozesse, Ko-Konstruktion, Längsschnittstudie, narrative Interviews, Videographie, sozialwissenschaftlich-hermeneutische Wissensanalyse, Dokumentarische Methode, Segmentierungs- und Konfigurationsanalyse

Die vorliegende Studie stellt einen Baustein eines weit umfassenderen Forschungsprojektes dar, das mittlerweile abgeschlossen ist und dessen Ergebnisse in Publikationen vorliegen (vgl. v. a. Dawidowski/ Hoffmann/ Stolle 2019). Anstatt hier...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.