Show Less

Qualität von Bildung und Kultur- The Quality of Education and Culture

Theorie und Praxis - Theoretical and Practical Dimensions

Series:

Edited By Gerd-Bodo von Carlsburg

Dieser Band dokumentiert eine Reihe von Beiträgen der XVI. Internationalen wissenschaftlichen Konferenz Bildungsreform und Lehrerausbildung zum Thema Qualität von Bildung und Kultur – Theorie und Praxis, die von der Pädagogischen Universität Vilnius (VPU) und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg gemeinsam konzipiert und veranstaltet wurde. Das Hauptthema der Konferenz war: Bildungs- und Qualitätsstandards der Hochschul- und Schulbildung: humanistische Tradition und Perspektivenwechsel im Bildungs- und Erziehungsbereich unter Berücksichtigung neuer Strukturen des Denkens und Managementstrategien im Hinblick auf die Herausforderungen der Gesellschaft des kommenden Jahrzehnts.
This volume presents contributions of the 16 th International Scientific Meeting on The Reform of Education and Teacher’s Training to the topic The Quality of Education and Culture – Theoretical and Practical Dimensions. The meeting topic was: Combination of the University and High school education: humanistic/classical tradition and change of perspectives in the field of education and schooling under consideration of new structures of the thinking and management strategies with regard to the challenges of the society of the next decade.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Fachhochschulreife auch an Realschulen 349

Extract

Gerd-Bodo von Carlsburg, Martina Möller Fachhochschulreife auch an Realschulen Die Realschule als „mittlerer“ Schultyp der Gegenwart Die Realschule als traditionelle ‚mittlere‘ weiterführende Schulart in einem mehrgliedrigen Schulsystem vermittelt ihren Schülerinnen und Schülern einen Bildungsabschluss unter dem Anspruch, sowohl Fundamente einer berufsorien- tierten Ausbildung zu legen, als auch mit dem Abschluss der ‚Mittleren Reife’ eine vertiefte schulische Allgemeinbildung zu vermitteln, und dies unter Offen- haltung der Option, die Schullaufbahn in der Sekundarstufe II zur Erlangung der fachgebundenen oder allgemeinen Hochschulreife fortzusetzen. Die gegenwärti- ge Profilstruktur lässt sich exemplarisch an Baden-Württemberg grafisch veran- schaulichen: Abb. 1: Weiterführende Bildungswege für Realschüler/innen, Quelle: Kein Abschluß ohne Anschluß. Bildungswege in BW, hrsg. v. MKS BW 1992, S. 9, Graphik: v. Carlsburg 349 Probleme für eine Realschule der Zukunft Wenn der Bildungsabschluss der Realschule, die „Mittlere Reife“, eine zu- kunftsorientierte allgemeine Bildung vermitteln soll, dann muss er eine ‚erwei- terte‘ allgemeine Bildungsaufgabe verfolgen, die den Ansprüchen neuer Tech- nologien, veränderten Arbeitsplatzanforderungen und wandelnden Bildungsin- halten gerecht wird. Hierbei unterliegt die bisherige „alte“ Realschulkonzeption dem Vorwurf, geäußert etwa von Wirtschafts- und Industrieverbänden, die ge- genwärtig notwendigen Fähigkeiten und Fertigkeiten einer modernen Berufswelt nicht ausreichend zu vermitteln, weil Schüler in ihrer Schulzeit zu wenig Prob- lemlösungskompetenzen erwerben, die die Befähigung zu innovativer, schöpfe- rischer und explorativer Arbeitsbewältigung für die heutige Berufs- und Ar- beitswelt ermöglichen. Also: weg von rezeptiven Lernformen! Der weiterführende...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.