Show Less

Akten des XII. Internationalen Germanistenkongresses Warschau 2010- Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit

Film und visuelle Medien- Multimediale und transnationale Kommunikation im Barockzeitalter- Entwicklungen in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur und Medien nach- 1989- Literatur-Medien-Kultur im germanistischen Kontext -Mitherausgeber

Series:

Edited By Franciszek Grucza, Miroslawa Czarnecka, Carsten Gansel, Ryozo Maeda and Jacek Rzeszotnik

Der Band enthält die Beiträge von vier Sektionen des Warschauer IVG-Kongresses. Die Vorträge der Sektion Film und visuelle Medien (betreut und bearbeitet von Ryozo Maeda, Yun-Young Choi, Anton Kaes und Rolf G. Renner) beschäftigen sich mit Film und visuellen Medien als besonders ergiebigen Forschungsbereichen, in denen neben der rein mediengeschichtlichen und -ästhetischen Innenperspektive vor allem die Schnittstellen von Literatur und Medien interdisziplinär und multiperspektivistisch untersucht werden können. Die Vorträge der Sektion Multimediale und transnationale Kommunikation im Barockzeitalter (betreut und bearbeitet von Mirosława Czarnecka, Kalina Mróz-Jabłecka, Thomas Borgstedt und Marie-Thérèse Mourey) präsentieren kultur- und medienwissenschaftlich akzentuierte Studien über die Barockzeit, die einen nicht bloß traditionsgeschichtlichen Blick entwerfen, sondern vielmehr den entschieden neuzeitlichen und modernistischen, aber auch stark modernisierungskritischen und ideologisierten Charakter dieser Zeit in kommunikationsgeschichtlicher Perspektive herausstellen. Die Vorträge der Sektion Entwicklungen in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur und Medien nach 1989 (betreut und bearbeitet von Carsten Gansel, Paweł Zimniak und Elisabeth Herrmann) liefern ein sehr detailliertes, repräsentatives Bild neuer Tendenzen in der deutschen Gegenwartsliteratur. Gegen unproduktive Entgegensetzungen, wie etwa die zwischen so genannter U- und E-Literatur, wird auf die Pluralität von Formen, Gattungen und Erzählweisen hingewiesen. Daneben wird u. a. auch auf den Zusammenhang von Literatur und Geschichte, Literatur und Medien und auf die Rezeption der historischen Avantgarden in der neuesten deutschsprachigen Lyrik eingegangen. Die Vorträge der Sektion Literatur-Medien-Kultur im germanistischen Kontext (betreut und bearbeitet von Jacek Rzeszotnik, Rita Calabrese, Michael Feldt und Roberto Simanowski) reflektieren literatur-, kultur- und medienästhetische Probleme oder setzen sich mit hermeneutischen Fragen im Bereich digitaler Texte (Typologie von ästhetischen Interfaces als Konstitutiva translatorischer intermedialer Übergänge, Charakteristik von ästhetischen Transformationen im Prozess der intermedialen Translation, kulturschaffende Funktion der elektronischen und netzbasierten Literatur, «Liberatur» als Interaktion zwischen literarischem Text und seiner konkreten Darbietung, wechselseitige Durchdringung von Literatur und Medien) auseinander.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Sektion (36) Film und visuelle Medien RYOZO MAEDA, YUN-YOUNG CHOI, ANTON KAES, ROLF G. RENNER Einleitung .......................................................................................... 15 CLAUDIA BENTHIEN Literarizität in der Videokunst – Am Beispiel von Gary Hills Single-Channel-Arbeit „Mediations“ .. 19 DENIZ GÖKTÜRK Weltkino digital: Orte, Autoren, Zuschauer. Verschichtungen von Ort und Zeit in digitalen Rezeptionsformen ... 27 VALÉRIE CARRÉ Mediale Konstruktion des neuen Deutschlands: Inszenierungs- und Erzählstrategien der Berliner Schule .................. 33 YONG-MIN KIM Zwei Aspekte zur Wiedervereinigung – „Goodbye, Lenin!“ und „Eine mutige Familie“ ................................ 43 CLAUDIA DORNBUSCH Fremdorte als Schwellenmomente im Film und in der Literatur ....... 49 JOON-SUH LEE „Stereoskopomanie“ revisited oder die Zukunft des 3d-Kinos ......... 57 ŽELJKO UVANOVIĆ Religion und Religionskritik in Sally Perels Lebensbericht „Ich war Hitlerjunge“ Salomon (1990) und in Agnieszka Hollands Film „Europa Europa“ (1990) ............... 63 MIHAELA ZAHARIA Japan als erlebtes Arkadien – Zu Doris Dörries Film „Kirschblüten. Hanami“ ............................... 69 6 Inhaltsverzeichnis SHIVALI GORE Zum Einsatz von Dokumentarfilmen im Germanistikstudium in Indien ............................................................................................ 75 IRINA GRADINARI Vom Feind zum Freund? Transformation der Erinnerungen im Kriegsfilm: „Anonyma – Eine Frau in Berlin“ von Max Färberböck ................... 83 ANTON KAES Von der Ziffer zur Vision: Hofmannsthal und der Vitalismus des Kinos ................................................................... 91 GERALD BÄR ‘testemunho do génio romântico alemão’: Aspekte der portugiesischen Rezeption des deutschen Stummfilms ................................................................ 97 IOANA CRĂCIUN-FISCHER Gesellschaftliche Konflikte in den Filmen „Metropolis“ von Fritz Lang und „Panzerkreuzer Potemkin“ von Sergej Eisenstein ............................. 105 SHIZUE HAYASHI Das Gedächtnis als kulturelle Erfahrung: Gerhard Richters Photo-Painting ....................................................... 111 GUILLAUME ROBIN Die Entstehung des Arbeitersportfilms: Hybride oder Autonome Gattung? .................................................... 119 SUSANNE...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.