Show Less
Restricted access

Konstruktion statt Instruktion

Neue Zugänge zu Sprache und Kultur im Fremdsprachenunterricht

Series:

Michael Wendt

Konstruktivistische Ansätze revolutionieren seit über einem Jahrzehnt eine ständig zunehmende Anzahl von Wissenschaftsbereichen und ihre Anwendungsgebiete. Um die Tragweite dieser neuen Sichtweisen auch für die Theorie und Praxis des Fremdsprachenunterrichts zu untersuchen, trafen über 40 Vertreter/innen dieses Fachgebiets im Oktober 1999 im Rahmen des Dortmunder Kongresses für Fremdsprachendidaktik in einer Arbeitsgemeinschaft zusammen.
Der Band enthält zwölf aus diesem Anlass entstandene Beiträge, die eine Vorstellung von der Bandbreite der diskutierten Themen vermitteln, sowie ein Vorwort von Ernst von Glasersfeld und eine Einführung in den Themenbereich Kognitionstheorie und Fremdsprachendidaktik durch den Herausgeber.
Aus dem Inhalt: Ernst von Glasersfeld: Fremde Sprachen, fremde Begriffe – Michael Wendt: Kognitionstheorie und Fremdsprachendidaktik zwischen Informationsverarbeitung und Wirklichkeitskonstruktion – Klaus Müller: Constructivism in education – Angéline Martel: Constructing learning with technologies: Second/foreign languages on the Web – Gebhard Rusch: Kognitive Autonomie und Lernwirklichkeit: Plädoyer für die Authentifizierung von Schule und Unterricht – Johanna Meixner: ‘Kamele schlafen in der Luft’: Selbstorganisationsprozesse in Lernersprachen – Werner Bleyhl: Fremdsprachenlernen konstruktiv – Ute Rampillon: Selbstevaluation als Auslöser konstruktiver Lernprozesse – Siegfried J. Schmidt: Kommunikation und Verstehen – Jürgen Donnerstag/Petra Bosenius: Die Funktion der Emotionen in der Konstruktion von Bedeutung zu englischen literarischen Texten – Michael Wendt: Le coureur perdu - Erkennen, Verstehen und interkulturelles Lernen – Eynar Leupold: ‘Ich weiß etwas, was du nicht weißt...’: Lehrkompetenz als Schlüssel zu einem innovativen Fremdsprachenunterricht – Daniela Caspari: Das berufliche Selbstverständnis von Fremdsprachenlehrer/innen aus konstruktivistischer Sicht – Martin Stegu: Konstruktionen sind Konstruktionen sind Konstruktionen... Zur Verwendung eines Konzeptes in der Sprachwissenschaft und verwandten Disziplinen.