Show Less
Restricted access

Kirche, Staat und Wirtschaft

Spannungslagen im Ostseeraum

Series:

Claus Dieter Classen, Hans-Martin Harder, Jörg Ohlemacher and Martin Onnasch

Der Band dokumentiert zwei Greifswalder Tagungen. Ein Schwerpunkt ist der Frage gewidmet, welche ethischen Maßstäbe für das wirtschaftliche Handeln der Kirche und ihrer Einrichtungen, besonders der Diakonie, in Anspruch genommen werden sollen. Ein anderer Schwerpunkt liegt auf dem Verhältnis von Staat und Kirche, wobei besonders die Ostseeanrainerstaaten und Perspektiven der europäischen Integration in den Blick genommen werden.
Aus dem Inhalt: Christoph Link: Zur Geschichte der Trennung von Staat und Kirche – Hans-Jürgen Abromeit: Grußworte zum Symposium – Beatus Fischer: Zwischen Börse und Kanzel. Kirche im Spannungsfeld wirtschaftlichen Handelns – Jürgen Gohde: Diakonie als Wirtschaftsfaktor – Axel Elgeti: Kirche als Grundbesitzer – Christopher Frey: Wirtschaftsethik in der Kirche – Hans-Joachim Spranger: Geldanlagen der Kirchen unter dem Gesichtspunkt der Zukunftsvorsorge und Nachhaltigkeit – Hans-Christian Harder: Diskussionsbericht – Johannes Masing: Die Formen der Religionsgesellschaften – Hans Markus Heimann: Der Sinn schulischen Religionsunterrichtes – Claus Dieter Classen: Schutz der wirtschaftlichen Betätigung der Kirche durch die Religionsfreiheit? – Henryk Czembor: Der polnische Staat und die Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen. Interessenausgleich und rechtliche Regelungen – Robert Sitarek: Zur Lage der Diakonie in Polen – Björn Ryman: Neue Verhältnisse zwischen Staat und Kirche in Schweden – Lars Friedner: Die Kirche als Gesprächspartner der Wirtschaft in Schweden – Gerhard Robbers: Staat und Kirche im künftigen Europa.