Lade Inhalt...

Nachhaltigkeit und Germanistik. Fokus, Kontrast und Konzept

von Jin Zhao (Band-Herausgeber:in) Michael Szurawitzki (Band-Herausgeber:in)
Konferenzband 284 Seiten

Zusammenfassung

Dieser Band dokumentiert das an der Tongji-Universität Shanghai veranstaltete Humboldt-Kolleg «Nachhaltigkeit und Germanistik: Fokus, Kontrast und Konzept», das anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Deutschen Fakultät veranstaltet wurde. Die Beiträge diskutieren aktuelle Tendenzen der internationalen Germanistik und betrachten Linguistik, Fremdsprachendidaktik und Literaturwissenschaft vor allem im Hinblick auf die kulturellen Interaktionen zwischen China und Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Copyright
  • Herausgeberangaben
  • Über das Buch
  • Zitierfähigkeit des eBooks
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • Lebenslauf von Jianhua Zhu
  • I. Linguistik
  • Wilhelm von Humboldt und Ludwig Wittgenstein. Zwei deutschsprachige Denker und ihr Einfluss auf die Linguistik der Gegenwart (Armin Burkhardt)
  • Analyse der kulturellen Geprägtheit der Schreibkonventionen – Am Beispiel des Gebrauchs vom Sprichwort und Yanyu in argumentativen Aufsätzen (Yu Chen)
  • Angewandte Linguistik, Beispiel: Verwaltungssprache (Hans-Rüdiger Fluck)
  • Spracherwerb der Kleinkinder in zweisprachiger Umgebung – Am Beispiel Kinder chinesischen Ursprungs in Deutschland (Yiwei Guo / Ting Huang)
  • Pro und Kontra. Diskurs und Gegendiskurs in der deutschen Flüchtlingsdebatte (Josef Klein)
  • Das Sprachdenken in Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit von Johann Gottfried Herder (Wenwei Pang)
  • Das Tandemgespräch: Eine besondere kommunikative Gattung (Lingyan Qian)
  • Text-Bild-Syntax in Werbeanzeigen: KxG, Null-Instanziierung und multimodale Konstruktionen (Michael Szurawitzki)
  • Textfunktion, aber textintern oder textextern? (Chunyan Tang)
  • Raum, Ort, Arena und Territorium – vier Ebenen der Analyse verorteter Schrift (Ingo H. Warnke)
  • II. Fremdsprachendidaktik
  • Die Rolle des Internets im germanistischen Studium in China. Eine praxisbezogene Untersuchung zur deutschen Webseite der Shanghai International Studies University (Chen Hongyan)
  • Tätigkeiten inner- und außerhalb der Germanistischen Institutspartnerschaft zwischen der Ruhr-Universität Bochum und der Tongji-Universität Shanghai. Ein Bericht (Angelina Keuschnig / Lisa Porps / Caroline Schuttkowski / Katharina Staubach / Björn Rothstein)
  • Analysedimensionen der Lernaufgaben in chinesisch-deutschen Übersetzungslehrwerken (Junjie Meng)
  • Wissenschaftliches Schreiben der Germanistikstudenten: Probleme und Vorschläge (Jin Zhao / Yifan Li)
  • Hörverstehen als Barriere für erfolgreiches Deutschlernen. Zur Analyse der Entwicklung des Hörverstehens am Beispiel ausgewählter DaF-Lehrwerke (Yu Zheng)
  • III. Nachhaltige Entwicklung der germanistischen Ausbildung
  • K-Germanistik? Adaption und Glokalisierung als Rezept für eine nachhaltige Entwicklung der Germanistik (Yun-Young Choi)
  • Überlegungen zur nachhaltigen Entwicklung der germanistischen Ausbildung – Am Beispiel der Deutschabteilung an der GDUFS (Mingjun Lu)
  • IV. Literatur
  • Schnittstelle zwischen Germanistik, Sinologie und Komparatistik: Deutsch-chinesische Literaturbeziehungen als Forschungsgegenstände – Am Beispiel der Rezeption und Wirkung von Goethes Wilhelm Meisters Lehrjahre im China der Republikzeit (1912–1949) (Jun He)
  • Wechselseitige Affizierung von Bild und Schrift in Hugo von Hofmannsthals Prosatext Bilder (Yongqiang Liu)
  • „Ich habe mich immer so für Technik interessiert“. Kafkas mediale Ästhetik im Verschollenen und In der Strafkolonie (Shengzhou Lu)
  • Das Heimatmotiv in Herta Müllers Atemschaukel (Yali Meng)
  • Lyriknachdichtung – die „Gelbe Sonderzone“ der Literaturübersetzung (Shengbai Wu)
  • Reihenübersicht

Jin Zhao / Michael Szurawitzki (Hrsg.)

Nachhaltigkeit und Germanistik.
Fokus, Kontrast und Konzept

Herausgeberangaben

Jin Zhao ist Professorin für Germanistische Linguistik und Dekanin der Deutschen Fakultät der Tongji-Universität Shanghai.

Michael Szurawitzki ist Professor für Germanistische Linguistik an der Tongji-Universität Shanghai.

Über das Buch

Dieser Band dokumentiert das an der Tongji-Universität Shanghai veranstaltete Humboldt-Kolleg Nachhaltigkeit und Germanistik: Fokus, Kontrast und Konzept, das anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Deutschen Fakultät veranstaltet wurde. Die Beiträge diskutieren aktuelle Tendenzen der internationalen Germanistik und betrachten Linguistik, Fremdsprachendidaktik und Literaturwissenschaft vor allem im Hinblick auf die kulturellen Interaktionen zwischen China und Deutschland.

Zitierfähigkeit des eBooks

Diese Ausgabe des eBooks ist zitierfähig. Dazu wurden der Beginn und das Ende einer Seite gekennzeichnet. Sollte eine neue Seite genau in einem Wort beginnen, erfolgt diese Kennzeichnung auch exakt an dieser Stelle, so dass ein Wort durch diese Darstellung getrennt sein kann.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Lebenslauf von Jianhua Zhu

I. Linguistik

Armin Burkhardt

Wilhelm von Humboldt und Ludwig Wittgenstein.
Zwei deutschsprachige Denker und ihr Einfluss auf
die Linguistik der Gegenwart

Yu Chen

Analyse der kulturellen Geprägtheit der Schreibkonventionen –
Am Beispiel des Gebrauchs vom Sprichwort und Yanyu in argumentativen Aufsätzen

Hans-Rüdiger Fluck

Angewandte Linguistik, Beispiel: Verwaltungssprache

Yiwei Guo, Ting Huang

Spracherwerb der Kleinkinder in zweisprachiger Umgebung – Am Beispiel Kinder chinesischen Ursprungs in Deutschland

Josef Klein

Pro und Kontra. Diskurs und Gegendiskurs in der deutschen Flüchtlingsdebatte

Wenwei Pang

Das Sprachdenken in Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit von Johann Gottfried Herder

Lingyan Qian

Das Tandemgespräch: Eine besondere kommunikative Gattung

Michael Szurawitzki

Text-Bild-Syntax in Werbeanzeigen: KxG, Null-Instanziierung und multimodale Konstruktionen ←5 | 6→

Chunyan Tang

Textfunktion, aber textintern oder textextern?

Ingo H. Warnke

Raum, Ort, Arena und Territorium – vier Ebenen der Analyse verorteter Schrift

II. Fremdsprachendidaktik

Chen Hongyan

Die Rolle des Internets im germanistischen Studium in China. Eine praxisbezogene Untersuchung zur deutschen Webseite der Shanghai International Studies University

Angelina Keuschnig, Lisa Porps, Caroline Schuttkowski, Katharina Staubach, Björn Rothstein

Tätigkeiten inner- und außerhalb der Germanistischen Institutspartnerschaft zwischen der Ruhr-Universität Bochum und der Tongji-Universität Shanghai. Ein Bericht

Junjie Meng

Analysedimensionen der Lernaufgaben in chinesisch-deutschen Übersetzungslehrwerken

Jin Zhao, Yifan Li

Wissenschaftliches Schreiben der Germanistikstudenten: Probleme und Vorschläge

Yu Zheng

Hörverstehen als Barriere für erfolgreiches Deutschlernen. Zur Analyse der Entwicklung des Hörverstehens am Beispiel ausgewählter DaF-Lehrwerke

III. Nachhaltige Entwicklung der germanistischen Ausbildung

Yun-Young Choi

K-Germanistik? Adaption und Glokalisierung als Rezept für eine nachhaltige Entwicklung der Germanistik ←6 | 7→

Mingjun Lu

Überlegungen zur nachhaltigen Entwicklung der germanistischen Ausbildung – Am Beispiel der Deutschabteilung an der GDUFS

IV. Literatur

Jun He

Schnittstelle zwischen Germanistik, Sinologie und Komparatistik: Deutsch-chinesische Literaturbeziehungen als Forschungsgegenstände – Am Beispiel der Rezeption und Wirkung von Goethes Wilhelm Meisters Lehrjahre im China der Republikzeit (1912–1949)

Yongqiang Liu

Wechselseitige Affizierung von Bild und Schrift in Hugo von Hofmannsthals Prosatext Bilder

Shengzhou Lu

„Ich habe mich immer so für Technik interessiert“. Kafkas mediale Ästhetik im Verschollenen und In der Strafkolonie

Yali Meng

Das Heimatmotiv in Herta Müllers Atemschaukel

Shengbai Wu

Lyriknachdichtung – die „Gelbe Sonderzone“ der Literaturübersetzung

←7 | 8→ ←8 | 9→

Details

Seiten
284
ISBN (PDF)
9783631725672
ISBN (ePUB)
9783631725689
ISBN (MOBI)
9783631725696
ISBN (Hardcover)
9783631722787
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2017 (Mai)
Schlagworte
Sprachwissenschaft Literaturwissenschaft Fremdsprachendidaktik Komparatistik
Erschienen
Frankfurt am Main, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Warszawa, Wien, 2017. 282 S., 1 Abb., 8 s/w Abb., 2 Graf., 10 Tab.

Biographische Angaben

Jin Zhao (Band-Herausgeber:in) Michael Szurawitzki (Band-Herausgeber:in)

Jin Zhao ist Professorin für Germanistische Linguistik und Dekanin der Deutschen Fakultät der Tongji-Universität Shanghai. Michael Szurawitzki ist Professor für Germanistische Linguistik an der Tongji-Universität Shanghai.

Zurück

Titel: Nachhaltigkeit und Germanistik. Fokus, Kontrast und Konzept