Show Less

Translationswissenschaftliches Kolloquium III

Beiträge zur Übersetzungs- und Dolmetschwissenschaft (Köln/Germersheim)

Series:

Edited By Barbara Ahrens, Silvia Hansen-Schirra and Monika Krein-Kühle

Mit diesem Band liegt die dritte Ausgabe der Beiträge zum Translationswissenschaftlichen Kolloquium vor. Diese Einrichtung basiert auf der Zusammenarbeit des Fachbereichs Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Universität Mainz in Germersheim und des Instituts für Translation und Mehrsprachige Kommunikation der Fachhochschule Köln. Die insgesamt 15 im Band enthaltenen Beiträge gehen auf Vorträge zurück, die von 2010 bis 2013 an beiden Hochschulen gehalten wurden. Sie beziehen sich auf die folgenden Rahmenthemen: 1. Literarisches Übersetzen, 2. Pragmatik und Translation, 3. Translation und Ideologie, 4. Translation und Sprachkontakt, 5. Gerichtsdolmetschen, 6. Interkulturelle Kommunikation sowie 7. Maschinelle Übersetzung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Irmela Hijiya-Kirschnereit: Übersetzen mit fatalen Folgen? Geschichte, „Politik“ und Bedingungen des literarischen Übersetzens aus dem Japanischen

Extract

8Verständlichkeit in der fachexternen Kommunikation“ am Beispiel der deut- schen Übersetzung eines englischen Computerhandbuchs. Juliane House berich- tet in ihrem Aufsatz „Translation as a Site of Language Contact, Variation and Change“ über ein Projekt, in dem der Einfluss des Englischen auf andere Spra- chen in der Übersetzung erforscht wird. In der Kategorie „Gerichtsdolmetschen“, dem Rahmenthema des Sommersemes- ters 2012, stellen Barbara Ahrens und Sylvia Kalina „Dolmetschleistungen als Menschenrecht. Ausgewählte Aspekte des Dolmetschens bei der Polizei“ vor. Christiane Driesen diskutiert in ihrem Beitrag das „Berufsethos als Richtschnur des juristischen Dolmetschens“. Das Wintersemester 2012/13 war dem Gebiet der „Interkulturellen Kommunika- tion“ gewidmet. In diesem Rahmen betrachtet Larisa Schippel Übersetzen aus in- terdiskursiver und transkultureller Perspektive. Elke Schuch befasst sich mit Übersetzung als Kulturtransferprozess und illustriert dies am Beispiel der „kul- turspezifischen Umformung von Literatur- und Medienangeboten“. Das Programm des Sommersemesters 2013 – „Maschinelle Übersetzung“ – bil- det den Abschluss des vorliegenden Bandes: Michael Carl untersucht „Produkt- und Prozesseinheiten in der CRITT Translation Process Research Database“. Darüber hinaus präsentieren Sebastian Stüker und seine Kollegen ein „System zur automatischen, simultanen Übersetzung deutscher Vorlesungen“. Allen Beiträgern sei hiermit für die gute Zusammenarbeit gedankt. Es war eine Freude, Sie bei uns zu Gast zu haben. Ein herzliches Dankeschön geht auch an Lydia Gülicher, wissenschaftliche Hilfskraft an der Fachhochschule Köln, für ih- re wertvolle Unterstützung bei den Formatierungsarbeiten zu diesem Band. Germersheim und Köln, im Dezember 2013 Die HerausgeberInnen 9 Irmela Hijiya-Kirschnereit Übersetzen mit fatalen Folgen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.