Show Less
Restricted access

Web 2.0 und komplexe Kompetenzaufgaben im Fremdsprachenunterricht

Series:

Edited By Carmen Becker, Gabriele Blell and Andrea Rössler

Der vorliegende Band legt die Ergebnisse des XI. Mediendidaktischen Kolloquiums für Fremdsprachendidaktik vor. Er widmet sich der Frage, wie die integrierte Nutzung digitaler Medien in kompetenz- und aufgabenorientierten Unterrichtsszenarien gelingen und wie und mit welchen Zielen das Web 2.0 im Rahmen komplexer Kompetenzaufgaben eingesetzt werden kann. Die Schwerpunkte der Beiträge liegen auf den Möglichkeiten der integrierten Fertigkeitenschulung mit dem Web 2.0, insbesondere des Sprechens, Hörens und Schreibens, der Individualisierung und Binnendifferenzierung in webbasierten Lernszenarien sowie der Initiierung von kollaborativen Lernprozessen. Zudem wird das Potenzial des Web 2.0 für die Entwicklung der interkulturellen und literarisch-ästhetischen Kompetenz erörtert.
Show Summary Details
Restricted access

Using Web 2.0 Tools to Collaborate Across Borders in English

Extract



Figure 1:  Project Logo



In diesem Beitrag untersuchen wir die internationale Zusammenarbeit von Studierenden im Rahmen eines länderübergreifenden Projekts. Didaktischer Schwerpunkt des Projekts war das Verfassen eines gemeinsamen Artikels, um dadurch Kompetenzen in internationaler Kommunikation und Kollaboration zu erwerben. Die Teilnehmenden kommunizierten in Englisch als lingua franca. Für das Erlernen internationaler Kommunikationsfähigkeiten bieten Web 2.0-Werkzeuge authentische Szenarien, welche die aktuellen Veränderungen der Kommunikationsmethoden widerspiegeln. Für die Vorbereitung von Studierenden auf ihren beruflichen Werdegang bieten diese realen Szenarien die Möglichkeit, praxisrelevante Fähigkeiten zu lehren und zu lernen. Unsere Untersuchung zeigt, wie die Studierenden die internationale Kommunikation und den Erwerb interkultureller Kompetenzen mit Hilfe der digitalen Medien beurteilen.

1  Introduction

In this new information age, people create knowledge online, share information world-wide and collaborate across borders using new communication technologies. The Internet is influencing to a certain extent how we interact with each other. It permits oral and written communication across continents with different time zones in real-time. Wikis, blogs, teleconferencing, email, mobile devices and social networks have changed our communication behavior. With the rise of these modern communication technologies, Griffin (2015) advocates that education needs to include these new 21st century skills and competencies. With constant technological changes a new set of literacies has evolved that requires different problem solving skills, new communication interaction strategies, and collaboration problem solving competencies to create new knowledge. These skills and ← 233 | 234 → new forms of literacy...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.