Show Less
Restricted access

Morgen-Glantz 24/2014

Zeitschrift der Christian Knorr von Rosenroth-Gesellschaft

Series:

Der vorliegende Band der Zeitschrift Morgen-Glantz (24/2014) enthält die überarbeitete Fassung der Vorträge, die bei der 23. Tagung der Christian Knorr von Rosenroth-Gesellschaft vom 5.-6. Juli 2013 in Sulzbach-Rosenberg gehalten wurden. Thema der Tagung war: «Und schaffst der Seelen Schar»: Die Diskussion um die Präexistenz der Seelen im 17. Jahrhundert und ihr Kontext. Es werden außerdem Beiträge und Rezensionen im Band veröffentlicht, die zum Aufgabenbereich der Gesellschaft und ihrer Zeitschrift gehören.
Inhalt: Gerold Necker/Rosmarie Zeller: Die Präexistenz der Seelen. Eine interreligiöse Debatte im 17. Jahrhundert – Gerold Necker: «Die ganze Seele des Hauses Jakob» – Universalismus und Exklusivität kabbalistischer Seelenwanderungslehren in der Frühen Neuzeit – Saverio Campanini: Leone Modena und die Reinkarnationslehre – Elke Morlok: De Revolutionibus Animarum in der Kabbala Denudata und dessen lurianische Vorlage Sefer haGilgulim von Chajjim Vital (1543-1620) – Sarah Hutton: Henry More, Knorr von Rosenroth und die Präexistenz der Seele – Christian Hengstermann: George Rust. Präexistentianismus bei Origenes – Sascha Salatowsky: Debatten um den Ursprung der Seele. Der Arianer Christoph Sand und sein lutherischer Kritiker Balthasar Bebel – Rosmarie Zeller: Die Lehre von der Präexistenz der Seelen bei Knorr und Helmont im Kontext der Diskussion in England – Gloria Colombo: Mystik, Hermetik und das Arkanum der Seelenwanderung in der deutschen Aufklärung.