Show Less
Restricted access

Die Umsetzung der EG-Datenschutzrichtlinie im nicht-öffentlichen Bereich

Möglichkeit einer zukunftsorientierten Konzeption des Datenschutzes in der Privatwirtschaft unter besonderer Berücksichtigung des BDSG

Series:

Christoph Alexander von Burgsdorff

Aufgrund der rechtlichen Vorgaben der EG-Datenschutzrichtlinie, der sich ständig verändernden technologischen Rahmenbedingungen der Datenverarbeitung und der Internationalisierung des Datenverkehrs war die Novellierung des BDSG dringend erforderlich. Ob das BDSG 2001 den hohen Erwartungen und den europarechtlichen Vorgaben gerecht wird, ist Gegenstand dieser Arbeit. Nach der Darstellung der technologischen Entwicklungen als Maßstab für eine Neuorientierung des Datenschutzrechts und einer Auseinandersetzung mit den Inhalten der EG-Datenschutzrichtlinie werden die Defizite des BDSG 90 den Neuregelungen des BDSG 2001 gegenübergestellt. In einem Ausblick wird eine darüber hinausgehende Neukodifikation des Datenschutzes entwickelt, die auch die Möglichkeiten eines Informationsgesetzbuchs als zukunftsfähige Lösung beschreibt.
Aus dem Inhalt: Inhalt der EG-Datenschutzrichtlinie – Gefahren der Informations- und Kommunikationstechnologien für den Datenschutz – Rechtliche und technische Lösungsansätze – Defizite des BDSG 90 – Das Verhältnis von BDSG zu TKG und TDDSG – Das BDSG 2001 – Die Zweite Stufe der BDSG-Novelle.