Show Less
Open access

Bulletin der deutschen Slavistik. Jahrgang 20, 2014

Series:

Edited By Sebastian Kempgen and Ludger Udolph

Das Bulletin der deutschen Slavistik wird herausgegeben im Auftrag des Slavistenverbandes von Sebastian Kempgen und Ludger Udolph sowie dem Redaktionskollegium Hermann Fegert, Norbert Franz, Gerhard Giesemann, Ulrike Jekutsch und Monika Wingender. Es bietet alljährlich aktuelle Informationen zu den Slavistik-Standorten in Deutschland, zu slavistischer Forschung und Veröffentlichungen, zu Tagungen, Kooperationen, Studiengängen und einschlägigen Entwicklungen im Fach. Es würdigt Fachvertreter, während sich Nachwuchswissenschaftler/innen mit einem Kurzporträt selbst vorstellen. Das Bulletin ist auch Forum für kritische Auseinandersetzungen in und mit dem Fach und beschränkt sich dabei nicht auf nationale Grenzen.

Zum Geleit – M. Wingender: Aus gegebenem Anlass – Programmatisches – G. Hentschel: Das „Internationale Slawistenkomitee" (ISK) und die „Internationalen Slawistenkongresse". Zum Ist und zum Soll(te) – R. Ibler, M. Wingender: Vorschau auf den 12. Deutschen Slavistentag in Gießen 2015 – Der Deutsche Slavistenverband 2013/2014 – M. Wingender: Der Deutsche Slavistenverband 2013 - 2014 – S. Kempgen: Deutsche Beteiligungen an Internationalen Kommissionen – Die deutsche Slavistik 2013/2014 – Personalia – N. Franz: Who’s Where an den Slavistischen Seminaren – G. Giesemann: Habilitationen, Rufe, Emeritierungen / Pensionierungen, Ehrungen – Gedenken – Trauer um Norbert Randow (1929 - 2013) – Gratulationen – T. Hofmann: Ein Liebhaber der Literatur. Fritz Mierau zum 80. Geburtstag – U. Steltner: Karlheinz Hengst zum 80. Geburtstag – H. Fegert: Baldur Panzer zum 80. Geburtstag – Vorstellungen – PD Dr. Peter Oliver Loew – PD Dr. Anne Hultsch – Forschung – G. Giesemann: Slavistische Tagungen – U. Steltner: Slavistische Veröffentlichungen – U. Steltner: Slavistische Forschungsprojekte – U. Steltner: Slavistische Promotionen – Institute stellen sich vor – R. Makarska: Der Arbeitsbereich Polnisch am Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim – Blick über die Grenzen – M. Garzaniti: Einige Gedanken zu Stand und Perspektiven der Slavistik in Italien – Wissenschaftliche Beiträge – M. Marszałek: Figurationen polnisch-jüdischer Koexistenz im Streit um Adam Mickiewicz (kurze Zusammenfassung) – N. Thielemann: Vom Wort zum Diskurs – Untersuchungen zum diskursiven entrenchment einiger Schlagworte der PiSomowa – Wort in die Zeit – M. Hoffmann: Taras Ševčenko, N. Markevyču