Show Less
Restricted access

Simpliciana

Schriften der Grimmelshausen-Gesellschaft- XXXVI. Jahrgang / 2014

Series:

Peter Heßelmann

Den Schwerpunkt dieses Bandes der Simpliciana bilden vierzehn Vorträge, die während einer Tagung mit dem Rahmenthema «Chiffrieren und Dechiffrieren in Grimmelshausens Werk und in der Literatur der Frühen Neuzeit» Mitte Juni 2014 in Gelnhausen gehalten wurden. Fünf weitere Studien ergänzen unser neues Jahrbuch. Die Rubrik «Rezensionen und Hinweise auf Bücher» bietet wie gewohnt einige Besprechungen von Neuerscheinungen zum simplicianischen Erzähler und zur Literatur- und Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit.
Show Summary Details
Restricted access

Die Darstellung der Welt als Paradies mit Kreuz.: Zur Chiffrensprache der Natur bei Grimmelshausen, Eichendorff und Caspar David Friedrich: Jakob Koeman

Extract

JAKOB KOEMAN (Maartensdijk)

Die Darstellung der Welt als Paradies mit Kreuz.

Zur Chiffrensprache der Natur bei Grimmelshausen, Eichendorff und Caspar David Friedrich

Einleitung

Die „Chiffrensprache der Natur“ ist als eine Sonderform der für literarische Kunstwerke überhaupt geltenden Bildhaftigkeit der Sprache zu betrachten.1 „Chiffren der Natur“ galten vom 17. bis zum 19. Jahrhundert als eine Art „Geheimschrift“,2 die auf etwas Höheres, Unsichtbares, Transzendentes hindeutet.3 Zur Begriffsbestimmung in der ← 193 | 194 → Zeit der Romantik ist es sinnvoll, kurz auf die frühromantische Definition von Novalis (Georg Philipp Friedrich Leopold von Hardenberg) (1772–1801) einzugehen. In seinem Brief an den Kreisamtmann August Cölestin Just vom 26. Dezember 1798 schreibt er:

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.