Show Less
Restricted access

Körper – Kultur – Kommunikation - Corps – Culture – Communication

Series:

Edited By Alexander Schwarz, Catalina Schiltknecht and Barbara Wahlen

Mit seinem Körper versucht der Mensch, Gemeinsamkeit mit anderen Menschen herzustellen (Kommunikation) und systemhaft aufrecht zu erhalten (Kultur). Gleichzeitig sind der Körper und seine Eigenarten, wie etwa das Geschlecht oder die Generation, Ergebnisse von Kommunikation in Kultur. Beides ist keine harmonische Wechselwirkung, sondern ein problematischer, ja «skandalöser» Konflikt, den die aus vielen Forschungskulturen, Sprachen und Disziplinen stammenden Beiträge dieses Bandes einerseits historisch dokumentieren und andererseits theoretisch weiter denken. Dabei liegt der Fokus auf dem Mittelalter und der Frühen Neuzeit in Europa, als sich die modernen Beziehungsstrukturen noch nicht verfestigt hatten. Die Beiträge gehen auf die gleichnamige Tagung zurück, die im Mai 2013 in Lausanne stattgefunden hat. Sie sind auf Deutsch, Französisch und Englisch verfasst.
Show Summary Details
Restricted access

Sachs singt Bote: Zur Metrisierung und Vertonung eines Meisterliedes: Florence Brunner

Extract

FLORENCE BRUNNER (LAUSANNE)

Sachs singt Bote: Zur Metrisierung und Vertonung eines Meisterliedes

Es ist Sonntagnachmittag. Der kühle Wind draußen auf Nürnbergs Straßen drängt die Herrschaften in die Marthakirche. Die nun eintretenden Gäste der Singschule setzen sich in die hinterste Reihe, um die bereits vorangeschrittene Darbietung nicht zu stören. Mit Bedauern stellen sie fest, das ungezwungene Freisingen und das gemeinsame Lied der Gesellschafter versäumt zu haben. Der Zeit nach zu beurteilen – es ist bald Vesperzeit – ist es wohl der letzte Meister, der sich nun zum Singstuhl neben der Kanzel begibt, seinen Hut abnimmt und seinen Kopf zum Gruße senkt.

Einer der vier Merker1, die an einem Pult im Chor sitzen und für das Prüfen der Bibeltreue, der Tabulaturentsprechung, der Reimreinheit und der Korrektheit des Tones zuständig sind, schreibt ins Sitzungsprotokoll2:

Datum: 28. April 1546. Name: Hans Sachs. Ton3: Meienweise des Jörg Schiller. Gedicht: Eulenspiegel und das heiltum. ← 493 | 494 →

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.