Show Less
Restricted access

Germanistikstudium an der Universität Vilnius und Berufsbilder litauischer Germanist(inn)en

Untersuchung zum beruflichen Verbleib der Absolvent(inn)en 2002–2018

Virginija Masiulionytė and Diana Šileikaitė-Kaishauri

Diese Verbleibstudie befasst sich mit den beruflichen Laufbahnen der Absolvent(inn)en des Bachelor-Studiengangs Deutsche Philologie der Universität Vilnius (Litauen). Die Umfrage der Jahrgänge 2002 bis 2018 wurde im Sommer 2018 durchgeführt. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen die folgenden Fragen: Welche Möglichkeiten eröffnet dieser Abschluss auf dem Arbeitsmarkt? Wie schätzen die Absolvent(inn)en ihre berufliche Tätigkeit und ihr Studium ein? Welche Empfehlungen hätten sie an die künftigen Studierenden und an die Entwickler des Studiengangs? Diese Studie wird vor allem für Auslandsgermanistiken interessant sein, weil sie unter anderem auch die germanistische Studienlandschaft in Litauen und die Entwicklung des Germanistikstudiums an der Universität Vilnius präsentiert.

Show Summary Details
Restricted access

3 Germanistische Bachelorstudiengänge an der Universität Vilnius im Wandel: Auf der Suche nach Konzeptionen und Inhalten

Extract

In diesem Kapitel wird der Wandel der germanistischen Studiengänge an der Universität Vilnius vor dem Hintergrund der rechtlichen Reglementierung des Hochschulstudiums präsentiert.

Wie im vorigen Kapitel bereits erwähnt wurde, erlebte das litauische Hochschulstudium seit der Wiederherstellung der Unabhängigkeit der Republik Litauen im Jahre 1990 ein ständiges Auf und Ab der gesetzlichen Reglementierung. Zunächst mussten neue Gesetze verabschiedet und neue Vorschriften geschaffen werden, anschließend wurden diese wieder überarbeitet. Dies betraf nicht nur die Klassifikation der Fachrichtungen und die gesetzliche Verankerung der zu erwerbenden Abschlüsse, sondern auch das Curriculum der Studiengänge, das bestimmten von dem Bildungsministerium vorgeschriebenen Anforderungen entsprechen muss, damit der entsprechende Studiengang akkreditiert werden kann.

Die Anforderungen an das Curriculum der an litauischen Hochschulen implementierten Studiengänge wurden 2000 eingeführt und dann 2005, 2010 und 2016 geändert (LR ŠMM 2000, 2005, 2010b, 2016a). Im Folgenden wird ein Überblick über diese Änderungen angeboten (s. Tab. 2):

Tab. 2: Der gesetzlich verankerte Aufbau des Curriculums eines universitären Studiengangs in ECTS-Leistungspunkten und die entsprechenden Jahrgänge der Befragten.



In den weiteren Kapiteln werden dementsprechend die jeweiligen Schwerpunkte des Studiengangs der VU Deutsche Philologie untersucht und die Änderungen im Curriculum besprochen.

Im Curriculum des Studiengangs Deutsche Philologie der VU, das für die Jahrgänge 2002–2004 galt, lassen sich drei Fächergruppen unterscheiden:

1) Das sog. Studium generale oder die Fächer, die die universitäre...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.