Show Less

Der «caso Parmalat» in der Berichterstattung italienischer Print- und Rundfunkmedien

Eine Studie zur sprachlichen Markierung von Corporate Identity, lokaler und nationaler Identität

Series:

Andreas Bschleipfer

Ausgezeichnet mit dem Förderpreis der Freunde der Universität Augsburg 2009.
Parmalat gehörte über Jahrzehnte zu den wichtigen Symbolen für die Wirtschaftsentwicklung Italiens und der Region Parma. Eine tiefgreifende Finanzkrise des Unternehmens 2003/2004 stellte das Identitätssymbol grundlegend in Frage. Die vergleichende Untersuchung der medialen Behandlung der Krise bildet das Rahmenthema dieses Buches. Es widmet sich der Konstitution von kollektiven Identitäten, den Ritualen und Symbolen nationaler und lokaler Identifikation sowie den damit verbundenen gesellschaftlichen Interessen. Die Fallstudie leistet einen sprach- und medienwissenschaftlichen Beitrag zur Theoriediskussion in der Identitätsforschung und geht folgenden Fragen nach: Wie beeinflussen Medien die Bedingungen von Identitätskonstruktionen? Inwieweit sind Unternehmen ambivalente Identitätssymbole, zumal wenn die Corporate Identity krisenhaften Einflüssen unterliegt? Wie werden Identitätsdiskurse konkret versprachlicht und medialisiert?

Prices

Show Summary Details
Restricted access

4.4.3. Zu These 1c: Flexible Konzeption der corporate identityund positive Erwartung für die Zukunft 266

Extract

266 4. Korpusanalyse gettare ombre sulla capacità e onestà professionale di tanti […]". […] Federmanager auspica che "una giustizia vera e inflessibile punisca duramente quei pochi colleghi che si sono prestati ad azioni gravissime ed inaccettabili" (GAZ_25012004_Non si può sparare nel mucchio, Z. 35ff.). "[...] quella [Parmalat] composta da personaggi senza scrupoli sulla quale la magistratura deve operare per individuare responsabilità e collusioni" (GAZ_25012004_Non si può sparare nel mucchio, Z. 128ff.). AUFRUF: Ontotyp II (Management Parmalat): pochi; pochi colleghi. BEWERTUNG: Negativ: 1. Zuschreibung einer Verhaltensweise: comportamento di pochi […] gettare ombre sulla capacità e onestà. 2. Marginalisierung als Teilgruppe über Antonymie: pochi [...] tanti. 3. Zuschreibung von Eigenschaften: Kriminalisierung: azioni gravissime ed inaccettabili; personaggi senza scrupoli [...] magistratura [...] collusioni. 4.4.3. Zu These 1c: Flexible Konzeption der corporate identity und positive Erwartung für die Zukunft Die corporate identity des Unternehmens Parmalat wird flexibel konzipiert. Für den zeitlich über den aktuellen caso hinausreichenden Identitätsdiskurs über Parma- lat wird in der Berichterstattung eine erstarkte, dann positive corporate identity an- genommen. SPRACHLICHE EBENE: Lexik/Semantik Simplex (1) nome: un'azienda così come la Parmalat con quel nome (Cominciamo bene_23012004, *TED) (2) colosso: Parmalat […] definito un colosso (Cominciamo bene_23012004, *CHI) (3) nome: fidandosi [...] del nome Parmalat (Tg2_22012004, *PON) Antonym nuovo [↔vecchio] (1) la nuova Parmalat (GAZ_31012004_La nuova Parmalat merita fiducia, Z. 49f.; Tg3 Primo piano_29012004, *MOL) (2) la "nuova Parmalat" (GAZ_25012004_"Non si può sparare nel mucchio", Z. 85f.) (3) alla nuova Parmalat (Tg3 Primo piano_29012004, *MOL) Metapher...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.