Show Less

Neue Energie im Osten – Gestaltung des Umbruchs

Perspektiven für eine zukunftsfähige sozial-ökologische Energiewende

Edited By Dorothee Keppler, Benjamin Nölting and Carolin Schröder

In diesem Sammelband werden die Chancen und Hemmnisse einer Energiewende in Ostdeutschland diskutiert. Ausgangspunkt ist die von Vertretern und Vertreterinnen der Ostdeutschlandforschung aufgestellte These, dass eine Energiewende und der Ausbau erneuerbarer Energien in Ostdeutschland die Chance eröffnen, sich vom Modell einer nachholenden Industrialisierung nach dem Muster des «Nachbaus West» zu lösen und die damit verbundenen Entwicklungsblockaden zu überwinden. In den Beiträgen des Buches wird aus Sicht verschiedener Wissenschaftsdisziplinen sowie der Praxis untersucht, ob und wie durch eine Energiewende ein sozial-ökologischer Pfadwechsel initiiert, die Bevölkerung beteiligt und zukunftsfähige, ressourcenschonende Wirtschaftsformen etabliert werden können. Das Buch richtet sich an Leserinnen und Leser im Handlungsfeld Energieversorgung an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

IV. Die Autorinnen und Autoren

Extract

244 Autorinnen und Autoren 245 Benjamin Nölting Dr., Politikwissenschaftler. Bereichsleiter Nachhaltigkeitsforschung am Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin sowie Gastprofessor für Regionalent- wicklung an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH). Ar- beitsschwerpunkte: Nachhaltige Entwicklung von Regionen und ländlichen Räu- men in den Handlungsfeldern Landwirtschaft und Ernährung, erneuerbare Ener- gien und Landmanagement sowie Ostdeutschlandforschung. Kontakt: noelting@ztg.tu-berlin.de. Bernd Wenzel Dr.-Ing., Wirtschaftsingenieur. Inhaber des Ingenieurbüros für neue Energien sowie Vorstandsvorsitz beim Institut für nachhaltige Energie- und Ressourcen- nutzung e.V. in Teltow. Arbeitsschwerpunkte: Analyse von Energiesystemen, Konzeptentwicklung und Beratung bei energiewirtschaftlichen Fragestellungen und Klimaschutz mit Schwerpunkt erneuerbare Energien und Energiesparmaß- nahmen. Kontakt: bwenzel@ifne.de. Carolin Schröder Dr.-Ing., Stadtplanerin. Bereichsleiterin Partizipation am Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin. Arbeitsschwerpunkte: Städtische und lokale Akteu- re, Partizipation, Kooperation und kollektives Handeln, Governance- und Ent- wicklungsprozesse in Regionen, Stadt und Stadtteilen, Akteure erneuerbarer Energien. Kontakt: c.schroeder@ztg.tu-berlin.de. Christoph Hornych Diplom-Volkswirt und M.Sc. Empirische Ökonomik und Politikberatung. Wis- senschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsabteilung Stadtökonomik des Insti- tuts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH). Arbeitsschwerpunkte: Kommunale Wirtschaftsförderung, Cluster- und Netzwerkinitiativen, Regionalentwicklung. Kontakt: Christoph.Hornych@iwh-halle.de. Dorothee Keppler Dipl.-Ing. Landschaftsplanung. Seit 2000 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin. Arbeitsschwerpunkte und Forschungsinteressen: Sozial- und raumwissenschaftliche, inter- und transdis- ziplinäre Forschung in den Bereichen Erneuerbare Energien (Schwerpunkt: Re- gionale Akteure und Prozesse), Partizipation, Nachhaltige Entwicklung sowie Evaluation. Kontakt: keppler@ztg.tu-berlin.de. 246 Autorinnen und Autoren Dörte Ohlhorst Dr. phil., Politikwissenschaftlerin. Leiterin des...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.